Archive for the Rechtschreibung Category

Am Anfang war das Wort…

Posted in Bewußtsein, Erleuchtung, Rechtschreibung with tags , on 27/02/2014 by Abbadon1701

… oder was eigentlich? Tatsächlich scheint es eher ein Problem mit der Übersetzung zu sein. Denn während der Begriff „Wort“ in der deutschen Sprache sehr eindeutig den geschriebenen oder gesprochenen Ausdruck bezeichnet, ist dies in anderen Sprachen eben nicht der Fall! Somit läßt sich also der Satz zumindest nicht direkt zerschmettern xD

Mein ursprünglicher Gedanke war es, diesen Satz („Am Anfang war das Wort.“) als Ausgangspunkt zu nehmen, um meinen Gedankengang zu beschreiben. Nachdem ich aber mal kurz in der Wikipedia ein bißchen gelesen habe, wurde mir klar, daß die Sache vielleicht komplexer sein könnte, als ich wollte – so wie das bei mir meistens der Fall ist.

Da wir jetzt aber alle wissen, daß die Sache schwieriger sein könnte, einigen wir uns – dank meiner Überzeugungskraft – einfach darauf, daß es sich um einen kurzen Satz mit langer Bedeutung handelt!

Ich glaube nämlich, daß am Anfang des Universums – also bevor es erschaffen wurde, bereits Bewußtsein gegeben hat, das frei von Worten zu denken befähigt war. Dies schließe ich wiederum daraus, daß es sich bei mir so verhält, daß ich vor dem Denken in Worten eben nur reine Gedanken oder Gefühle habe, die dann zu Worten umgeformt werden müssen, um eine Kommunikation mit anderen zu ermöglichen. Dabei fiel mir jedoch bereits während des Kindergartens auf, wie umständlich das doch tatsächlich ist und daher fragte ich mich seither, wieso die Menschen ihre Gedanken nicht direkt austauschen – denn durch den Sprachgebrauch gibt es ja offensichtlich eine Menge Probleme, die ohne den Gebrauch von Sprache garnicht erst zustande kommen.

Betrachte ich dieses Problem also, dann fallen mir gleich weitere Folgen auf: es gibt nicht nur die deutsche Sprache, sondern auch noch eine erhebliche Menge anderer Sprachen. Allen gemein ist, daß sie Gedanken und Gefühle in ihre jeweiligen Worte umwandeln. Was ihnen jedoch genauso gemein ist, ist die Tatsache, daß sich nicht jeder Gedanke, jedes Gefühl und – am wichtigsten! – speziell zusammenspielende, komplizierte Geanken-Gefühls-Ausdrücke in ein Wort oder einige Worte fassen lassen! Kurzum gibt es für manches einfach kein Wort und es läßt sich zumindest nicht direkt mit Worten beschreiben, sondern es bedarf immer des Erfahrungsschatzes der beiden Gesprächspatner. Dieser ist jedoch eben immer unterschiedlich. Außerdem gebraucht der eine ein bestimmtes Wort, mit dem er eine sehr persönliche Erfahrung verbindet, während der andere das selbe Wort einfach nur als Wort betrachtet, das eine bestimmte, eindeutig definierte Bedeutung hat.

Ich sage ganz gerne, was „besser“ und was „schlechter“ ist. Das macht es natürlich keinen Deut besser oder schlechter, als es ist. Aber wenn man das nicht weiß, glaubt man, daß meine Worte, die ich hier verwende etwas bestimmtes bedeuten würden.

Es Widert mich zum Beispiel an, wenn ich etwas lese, das in sog. „neuer deutscher Rechtschreibung“ gekrizelt ist. Es gibt keine Bestimmung, die gesetzlich festlegt, daß das richtiger sei, als was ich hier schreibe. Andererseits – falls jetzt noch jemand den Mut hat, weiterzulesen – heißt das ebensowenig, daß alles was ich hier schreibe in richtiger alter Rechtschreibung verfaßt ist! Aber leider ist es so (bzw. zeigt das meine bisherige Erfahrung), daß viele Leute sich ihr Leben lang zu wenig mit dem Schreiben oder Sprechen ihrer Muttersprache befaßt haben.

„Ist doch nur ein Werkzeug, und völlig egal wie man spricht oder schreibt, es kommt ja darauf an, daß mein Gegenüber mich versteht.“

Solche Sätze hab ich dazu schonmal gehört… heute denke ich mir dabei dann nur noch „ich kann (leider) nicht alle retten ^^“. Tatsächlich kann man meiner Meinung nach niemanden „retten“, man kann ihnen höchstens Hilfe anbieten – das Interesse an der „Rettung“ und die Bedeutung davon, muß jeder einzelne selbst erkennen. Das schließt jetzt in meinem Sprachgebrauch auch keine Frau aus, da man zu meiner Zeit eine Rede noch mit den Worten (Zitat):

„Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Neger“

begonnen hat, ohne daß das irgendwen störte. Heutzutage muß man Werbenamen verwenden und darf keine „Negerküsse“ mehr essen… da frage ich mich, wer idiotischer ist! Sicherlich bin ich selbst von diesen Worten nicht betroffen, weil meine Hautfarbe eben „weiß“ genannt wird – aber Rassismus ist ja auch wieder keine Einstellung, die nur von Menschen mit heller Haut betrieben werden kann. Es ist etwas, das von allen Völkern betrieben werden kann! Geht man den richtigen Weg, dann stellt man irgendwann fest, daß wir alle im Ursprung geistige Wesen sind – welcher Rasse wir uns während unserer Inkarnationen anschließen, ist unsere Entscheidung. Jede Wahl hat ihre Vor- und Nachteile. Welche Erfahrung wir diesbezüglich sammeln wollen, ist von uns selbst und unserem Umfeld abhängig. Wir haben jedoch immer die Wahl. Und das zu wissen, bringt uns in eine sehr mächtige Position!

Zurück zur Sprache, über die ich mich in diesem Artikel auslassen wollte!

Es gibt also Wesen, die sich Menschen nennen und es gibt andere. Wieviele unterschiedliche „andere“ es gibt, weiß ich auch nicht. Aber ich gehe davon aus, daß es eine Menge verschiedenster Wesen gibt, die auf der Erde inkarniert sind und die hierher kommen, um Erfahrungen zu sammeln, andere zu unterdrücken oder um Wissen zu verbreiten. Das alles würde ich keiner speziellen Gruppe zuordnen wollen, da es meiner Meinung nach vom jeweiligen Bewußtsein abhängt, wofür man sich interessiert.

Es gibt jedoch eindeutige Hinweise darauf, daß es Wesen gibt, die der Menschheit alles andere als wohlgesonnen sind.

„An ihren Taten/Werken wirst Du sie erkennen!“

Es gab vor langer Zeit also Wesen, die das Geldsystem eingeführt haben. Mit „vor langer Zeit“ meine ich etwa mindestens 6.000 Jahre. Dieses System ist eines der größten Probleme, die künstlich geschaffen worden sind. Es teilt die Menschen in arme und reiche auf, es verteilt die Möglichkeiten ungerecht und sorgt so für Unterdrückung. Kurzum ist es ein „unmenschliches“ System.

Vor noch längerer Zeit muß die Sprache eingeführt worden sein. Sie spaltet die Völker, weil sie ihre Verständigungsmöglichkeit einschränkt und dadurch Macht für wenige ermöglicht. Kurzum ist es „unmenschlich“. Jemand sagte mal „Sprachen öffnen Türen.“ – Ich sage, „Ohne Sprachen wären diese Türen garnicht erst da!“

Ich glaube, daß am Anfang Bewußtsein war, man nennt es auch Geist oder verwendet noch andere Begriffe. Und dieses Bewußtsein/Geist/Seele war ein einziges. Dann kam ihm die Idee, Erfahrung sammeln zu wollen und es spaltete sich auf. Als nächstes erschuf es das Universum und gab dem gewisse Gesetze – Prinzipien, nach denen es funktionieren mußte. Dann entstanden Galaxien, Sonnensysteme, Planeten, Monde und Kometen und Asteroiden und wie das alles sonst noch genannt wird. Kurzum entstand Materie – und zwar nicht aus „nichts“ sondern aus Wille. Aus dem Willen des Bewußtsein/Geist/Seele heraus.

Lustigerweise schreiben alle darüber bzw. haben alle darüber geschrieben. Jeder hat aber seine eigenen Worte dafür finden müssen. Jeder mußte es für sich selbst in seiner jeweiligen Form herausfinden.

Das hier ist also meine.

Advertisements

Become unboxable!

Posted in alltäglicher Wahnsinn, Auftriebsverschaffung, Bewußtsein, Chemtrails, Deutsches Reich, Erleuchtung, Handlungsbedarf, Manipulation, Mobilfunk, Rechtschreibung, Wahlmanipulation, Wettermanipulation with tags , on 31/01/2014 by Abbadon1701

Moin zusammen!

Die Wissenschaft hat ja bekanntlich schon länger herausgefunden, daß die menschliche Wahrnehmung verglichen mit dem, was durch technische Mittel meßbar ist, absolut unerheblich gering ist. Wie viel oder wenig von dem, was tatsächlich vorhanden ist durch die bisherigen Meßgeräte festgestellt werden kann, weiß ich auch nicht. Aber mir ist mittlerweile klar geworden, daß die Wahrnehmung und die Vorstellungsfähigkeit direkt zusammenhängen.

Langer Rede kurzer Sinn:

Beschränken wir unsere Diskussion auf einen kleinen Wahrnehmungsbereich, entgeht uns kurzum das meiste und außerdem schränken wir dadurch ein, was möglich und/oder unmöglich ist. Wir denken also – in dem Fall – nur in unserem kleinen Kasten (engl. „box“). Gehen wir aber über die Begrenzungen dieses Kästchens hinaus, schließen wir in der Folge mehr Möglichkeiten in unsere Ideen ein; somit wird alles möglich.

Sehen wir uns nur einzelne Punkte an, ist das zwar gut und nützlich, doch unsere Wahrnehmung ist auf diesen kleinen Bereich eingeschränkt. Dieser Punkt kann für Chemtrails stehen, oder für Impfungen oder für Weltregierung oder sonstwas – sehen wir uns aber nur diesen einen Punkt an, machen wir – zumindest auf Dauer – einen Fehler. Wir müssen alle diese Punkte sehen und wir müssen erkennen, daß sie verbindbar sind und dann können wir auch dahin kommen, daß Dinge zusammengehören, die uns auf den ersten Blick zusammenhangslos erschienen sind. Das ist die Stelle, an der die eingeschränkte Vorstellungsfähigkeit ins Spiel kommt, die besagt, daß das unmöglich zusammenhängen kann. Doch tatsächlich hängt es eben zusammen, weil es von ein und der selben Macht in diese Welt gebracht worden ist!

Werden wir aber uneinschränkbar, wie ich in der Überschrift sage, geraten wir in die Lage, aus der heraus wir uneingeschränkt die Möglichkeiten sehen können.

Laßt uns also uneinschränkbar sein! Let’s BE unboxable!

Von MK-Ultra und der heutigen Welt

Posted in alltäglicher Wahnsinn, Auftriebsverschaffung, Bewußtsein, Chemtrails, Erleuchtung, Geschichtskunde, Handlungsbedarf, Manipulation, Mobilfunk, Politisches, Rechtschreibung, Technologie, Wahlmanipulation, Wettermanipulation, Zusammenhalt with tags , , , on 09/01/2014 by Abbadon1701

, die ja leider sehr stark an die biblischen Städte Sodom und Gomorra erinnert.

Zumindest wenn man den Blick auf die dunkle Seite der Existenz richtet – Heil denen, die ihren Geist auf ihr inneres Licht zu richten vermögen, das wir alle (!) in uns tragen! In diesem inneren Licht finden wir die Zuversicht und Hoffnung, die uns antreiben können und die uns helfen, den Blick in eine bessere Zukunft für die Menschlichkeit zu richten.

Also zurück zu meiner Abrechnung mit MK-Ultra! xD (Filmtitel: ‚Abbadon – Tag der Abrechnung‘ xDDD)

Bei MK-Ultra handelt es sich ja bekanntnlich um ein Projekt zur „ultimativen MindControl“, wobei das K für das deutsche Wort Kontrolle stehen soll, was auf irgendein (mir jetzt gerade zu unwichtiges) Detail hinweisen soll. Zu deutsch geht es also um ein Projekt mit dem Ziel der Gedankenkontrolle im großen Stil (wobei NATO-Chemtrails, das HAARP, die NASA und Microsoft / Facebook und natürlich noch all die jetzt und hier unerwähnten Mittäter ihre Finger im Spiel haben).

Was Buddha bereits erkannt hatte war, daß der sexuelle Trieb das menschliche Bewußtsein zu stark beschäftigen kann. Dadurch eignet er sich also sehr gut, um die Menschheit – einigermaßen unauffällig – abzulenken. Sie würden es vielleicht bemerken, aber letztlich würden sie dem dann doch nicht die nötige Beachtung schenken bzw. würden sie ihre Energie (denn Gedanken sind nichts anderes als Energie und das Gesamte Universum besteht aus nichts anderem als Gedanken / Energie / Bewegung) in die falsche Richtung lenken.

Wenn aber jetzt klar ist, daß der natürlicherweise vorhandene sexuelle Trieb zu seinem Gegenteil eingesetzt werden soll (denn natürlicherweise stellt er das Überleben der Spezies sicher, während MK-Ultra ihn zu seiner Waffe zwecks Auslöschung bzw. starker Dezimierung des Menschengeschlechts einsetzten will), dann bringt das zumindest mich auf ein paar Ideen zum aktuellen Weltgeschehen.

Als erstes sollte man sich also anschauen, wie sich die Welt seit dem vermutbaren Zeitraum des Projektes verändert hat. Auf diese Weise erhält man ein Bild der Welt vor MK-Ultra und kann dieses dann mit der heutigen Welt vergleichen. Dabei sollte man den Blick also auf Auffälligkeiten richten, die auf eine stärkere Kontrolle bzw. einen sich verstärkenden Trend zum Kontrollwahn von heute führen. Wie lange ist es also üblich, Videoüberwachung einzusetzen? Wie wurde die Angst in den Jahren seit MK-Ultra geschürt, wieviele Kriege wurden angezettelt, um noch mehr Angst und Schrecken in der Welt zu verbreiten und dadurch die eigentlichen Zielpersonen – nämlich zuerst die westliche Welt – in die von MK-Ultra gewünschte Richtung zu bugsieren?

Bei diesem Gedankengang fiel mir auf, daß es in der westlichen Welt – und erst danach weltweit? – dazu gekommen ist, daß sich ein Glaube an die Technologie entwickelt hat – oder vielmehr, daß dieser Glaube gezielt durch MK-Ultra entwickelt worden ist?! Die Frage scheint also zu eine Art Matrixfrage zu werden, die Frage, wie weit jemand, der sich in der (wie auch immer gearteten) Matrix befindet, diese als solche erkennen und sich aus ihr befreien kann! Wann hat die Matrix begonnen – und von welcher Matrix ist hier genau die Rede? Denn als erstes läßt sich ja feststellen, daß wir uns in einer – wie auch immer gearteten – Matrix befinden, die unsere Vorstellung einschränkt. Wir müssen also unsere Vorstellung über die Begrenzungen unserer der Matrix in der wir uns befinden hinaus entwickeln!

Ein Teil dieser Überlegung ist die Idee, daß wir die Vorstellung entwickeln, daß wir wie Computerprogramme sind, die anfangen die Frage nach dem „User“ (um mit der Idee von ‚Tron vs. MCP‘ aus den 19achtzigern zu arbeiten) und dem Programmierer zu stellen. Eine mögliche Antwort ist meiner Meinung nach, daß der „User“ wir selbst, also unsere Bewußtsein sind (ich gehe davon aus, daß das Wort „Bewußtsein“ ein Singularetantum ist). Nun giebt es natürlich Leute, die sich daran schwer thun, mir zu folgen – vor allem, wenn ich solch alte Schreibweise verwende. Aber laßt euch nicht abschrecken ;)

Meiner Meinung nach ist es also so, daß wir uns in einer Art Matrix befinden, die durch MK-Ultra erzeugt worden ist und die nicht mehr die wirkiche Welt darstellt und trotzdem ist diese Welt, die wir als Realität vorgestellt kriegen, alles was wir haben. Auch wenn sie letztlich nichts ist. Wir haben also nichts. Und wenn wir nichts haben, können wir auch nichts verlieren. Außer unseren falschen Vorstellungen, die auch gelegentlich als Illusionen bezeichnet werden. Mittlerweile finden wir uns also in einer Existenzfrage wieder und das mag manch einen ängstigen, doch Rettung naht xD. Seid also unbekümmert.

MK-Ultra verwendet also unseren sexuellen Trieb gegen uns alle. Wie? Indem es zuerst hingeht und uns einzureden versucht, daß die Sexualität das wichtigste in der Welt wäre. Wie? Indem die Werbung uns einredet, daß es wichtig sei, daß alles was wir tun und haben „sexy“ sein muß! Überall tauchen auf einmal sexuelle Anspielungen auf, um auch die letzten halbwegs gesunden Menschen in den Bann von MK-Ultra zu ziehen. Denn es geht bei diesem Mindgame (remember: „Now it’s a mindgame“, Babylon 5) darum, die Aufmerksamkeit der Betrachter in eine bestimmte Richtung zu lenken. Wir werden also alle zu Soldaten in einem Bewußtseinskrieg gemacht, dessen Schlachten unsere Streitereien über Sittlichkeit und Anstand sind. Wo der Fernseher zur Hauptwaffe der Menschenfeinde geworden ist. Switch it off! Mehr als 3 Millionen Engländer sind „offline“ gegangen vor einiger Zeit (Quelle: http://iamthewitness.com/)! Meldet eure Fernseher und Radios und Zeitungen ab, da wird eh nur Müll gesendet, der nur diesen Menschenfeinden und ihrem Projekt MK-Ultra dient! Jeder Pfennig, den die kriegen, wird von denen eingesetzt, um die Menscheit weiter zu versklaven!

Was ist in den Augen der Menschenfeinde ein Transvestit? – Eine Geldquelle! Nichts anderes!
Was ist in den Augen der Menschenfeinde gleichgeschlechtliche Ehe? – Eine Werbemaßnahme! Nichts anderes!
Was ist in den Augen der Menschenfeinde eine Vergewaltigung? – Ein Erfolgserlebnis! Diese perversen Bastarde freuen sich doch, wenn sie sehen, daß ihre MK-Ultra-Propaganda wirkt!
Was sind in den Augen der Menschenfeinde SM, Sexspielzeuge und alles pornographische Material? – Eine weitere Geldquelle und eine Grundlage für die Umsetzung ihres Kontrollwahns! Verdammt nochmal!
Was ist in den Augen der Menschenfeinde Homosexualität? – Ein erster Erfolg darin, die Menschheit auf „Sex als Lebensgrundlage“ zu programmieren! Erkennt das endlich! Denkt mal an was anderes als an Sex!

MK-Ultra setzt also unser grundlegend vorhandes Bedürfnis nach sexueller Befriedigung duch Perversion des selben ein, um die Menschheit in die Selbstvernichtung zu führen.

Soweit erstmal meine bisherigen Erkenntnisse. Falls ihr alles bis hierhin gelesen habt, danke ich euch für euere Geduld und euer Interesse und hoffe, daß ich euch ein paar Ansätze für eigene Ideen liefern konnte.

Avaaz.org, Aktion-Kehrwoche und ich

Posted in Bewußtsein, Erleuchtung, Geschichtskunde, Handlungsbedarf, Manipulation, Petitionen, Rechtschreibung, Wahlmanipulation, Zusammenhalt with tags , , on 24/10/2013 by Abbadon1701

Seit einiger Zeit habe ich auf die Seite Aktion-Kehrwoche hingewiesen. Ich befürworte persönlich die Inhalte dieser Seite, habe jedoch kaum Zeit genutzt, um mich dort wirklich intensiv umzusehen, weil es mir eine Menge abverlangt hat, ebendies zu tun. Sicherlich befinde ich mich – immer noch und immer wieder aufs neue – in einem der dort benannten Gefühlsstürme. Doch so langsam, aber mit zunehmender Sicherheit und Selbstsicherheit wird mir klarer, was ich tun möchte und welchem Zwecke ich meinen bescheidenen bzw. kaum besuchten und Werbeverseuchten (aber dafür finanzkostenlosen) Internetauftritt widmen möchte. Die Gefühlsstürme haben mich zu einigen letztlich geistlosen und aggressiven Worten auf diesem „meinem“ (gehört ja sowieso keinem Stein ;) aber auch sonst nicht mir, sondern denjenigen, die durch ihn eine weitere Werbeplattform haben) Internetauftritt gebracht. Ich möchte mich dafür bei jedem dadurch geschädigten entschuldigen.

Demletzt habe ich auf eine Aktion von Avaaz.org hingewiesen, worin diese die BRD-Wahlberechtigten auffordern, ihre Stimme für eine der Parteien abzugeben. In mir kochte die Wut über und ich gab dem Überkochen Raum durch ein kommentiertes Teilzitat des „Vaterlandslied“es von Ernst Moritz Arndt aus dem Jahre 1812. Dieses Gedicht forderte die deutsche Nation dazu auf, bewaffneten Widerstand gegen die napoleonische Unterdrückung umzusetzen. Dadurch war es dem Deutschen Reiche möglich, fortzubestehen. Trotzdem gab es irgendwann später den zweiten Weltkrieg, durch den Deutschland zerschlagen werden sollte, wie das zaristische Rußland durch den vorhergehenden. In beiden Fällen leider Erfolg für die Menschenfeinde auf der Welt ;). Bewaffneten Widerstand gegen die BundesrepublikDeutschland Finanzagentur GmbH und ihre Organe einzusetzen, halte ich nicht mehr für wirkungsvoll (sondern eher für selbstschädigend). Der Widerstand muß so erfolgen, wie er auf den Seiten der Aktion-Kehrwoche beschrieben wird. Falls das aktuell noch möglich ist (letzter Stand: 2009?).

Wenn ihr also helfen wollt, dann geht wählen – aber gebt UNGUELTIGE STIMMEN ab!
Einfach daheim zu bleiben und garnichts zu tun ist nämlich leider nicht dasselbe. Leistungen des Besatzers BundesrepublikDeutschland Finanzagentur GmbH zu beziehen ist übrigens auch eine Form der Unterstützung desselben!

Ich selbst werde es fortan unterlassen, an Aktionen von Avaaz.org teilzunehmen. Zumindest soweit es mir möglich ist. Gründe hierfür sind:

1. Avaaz.org hat die EU-Richtlinie zum Verbot von Glühlampen (und somit gesundheitlich unbedenklichen Leuchtmitteln (!)) unterstützt.
2. Avaaz.org hat den Besatzer BundesrepublikDeutschland Finanzagentur GmbH durch mindestens eine Petition unterstützt.
3. Avaaz.org setzt sich immer wieder für die flasche Seite ein (z.B. die Geenpeace-Verbrecher, die – zu recht – weggesperrt worden sind).
(4. Wo ist eine Avaaz.org-Petition, die die NATO auffordert, Informationen über deren Chemtrails der Öffentlichkeit zugänglich zu machen?)

Für mich ist es an der Zeit, mit dem Kehren anzufangen und ich tue dies hiermit. Es ist ein Anfang, hoffe ich.

Abbadon1701, den 24.10.2013

Tagesenergien: Kin 250 bis 254 (am einfachsten die Kin in dem entsprechenden Forularfeld eintragen, um die Bedeutungen der Tage ablesen zu können).

Zum Verfall unserer schönen deutschen Sprache

Posted in Bewußtsein, Deutsches Reich, Erleuchtung, Handlungsbedarf, Manipulation, Rechtschreibung, Zusammenhalt with tags , , , , , , , , , on 21/06/2013 by Abbadon1701

Es gab mal eine Zeit, da sah hier – in diesem … auf dieser Weltnetzseite alles anders aus… ist schon ein oder zwei oder dreihundertvierzig Tage her, aber … bin ich der Einzige, dem auffällt, daß sich die Welt immer mehr und immer stärker verschlechtert?

Nein, sicherlich nicht. Es gibt noch andere, die bemerkt haben, daß Deutschland seit langer Zeit ständigen Angriffen ausgesetzt ist. Und damit meine ich nicht erst die Zeit nach der Besetzung, die auf den 8. Mai 1945 folgte.

Schon vorher, als das Deutsche Reich noch Weimarer Republik hieß, schon vor dem ersten Weltkriege, der die Entmachtung und den Sturz des Russischen Zarentums zum Ziel gehabt hat und genau zu diesem Zwecke von den Verbrechern an allen Völkern dieser schönen, majestätischen Erde, die erfüllt von erhabener Schönheit und durchdringender Anmut ist, ausgelöst und in die Wege gebracht worden ist, um von anderen durchgeführt zu werden, hinter denen – und deren Namen – sich feige diese Verräter versteckten und noch immer verstecken, ging es gegen unser geliebtes, einst freies Deutschland. Sei es die Verstümmelung unserer Muttersprache durch immer neue Auswüchse Fremdländischer Begriffe, die anderen Sprachen entlehnt worden sind und in die einst so wundervolle Ausdrucksvielfalt hineingepreßt wurden, oder sei es das Verleugnen der deutschen Herkunft und Abstammung durch unsere angeblichen und geglaubten Volksgenossen, die nichts bessers zu tun zu haben glauben, als sich im Denunzieren zu üben.

Was auch immer gegen Deutschland gerichtet ist, ist gegen jeden Menschen dieser Welt gerichtet. Verdummung, um nur eines zu nennen, das gegen alle gerichtet ist. Oder vielleicht sei noch die Unterdrückung des Wissens um die tatsächlichen physikalischen Vorgänge in der Welt, auf der Erde und im Universum genannt (die uns z. B. von zentralisierter, auf (umwelt-)zerstörerischen Explosionsprinzipien basierender Energieversorgung abhängig macht, die nicht nur unnötig viel Geld kostet und durch Überlandleitungen noch mehr Menschen krank macht (z. B. Leukämie), sondern auch dem Zwecke der finanziellen Unterdrückung dient, da sich nur die wenigen, die zuviel Geld haben, beliebig hohe Energiekosten leisten können). Die Einführung von Einheitsglauben, Einheitssprache, Globalisierung, manipulierten Wettern als „Normalzustand“, gegen den keiner was sagt oder zu sagen wagt aus seiner Feigheit – oder eingebildeten bzw. als solche eingetrichterten Not heraus, all das sind Mißstände, die im Zusammenhang gesehen, betrachtet und erkannt werden müssen – und nur wer es wagt, sich aus seiner scheinbar heilen Welt (auch wenn diese heile Welt vielleicht das eine oder andre Ärgernis beinhaltet) und aus seinem Unwissen herauszubegeben, um die Welt – so kaputt sie zur Zeit auch gemacht wird – mit offenen Augen anzuschauen, um erkennen zu können, wie die Zahnräder der Massenvergewaltigung ineinander greifen, wird klar sehen können, wo er die „beste Hebelwirkung“ ansetzen kann, um diese Lügen und diesen Verrat auszuhebeln!

„Laßt brausen, was nur brausen kann,
in hellen lichten Flammen!
Ihr Deutschen alle, Mann für Mann,
Fürs Vaterland zusammen!
Und hebt die Herzen himmelan!
Und himmelan die Hände!
Und rufet alle, Mann für Mann:
Die Knechtschaft hat ein Ende!“
um eine Stophe des erhabenen Kampfliedes von Ernst Moritz Arndt (aus dem Jahre 1812, das sich dann 1813 – deutscher Befreiungskampf – so glänzend erfüllte) wiederzugeben und es mit seinen glühenden Worten erneut zu sagen, was und wie es gesagt werden muß!

Es ist an der Zeit, daß wir uns zusammenraffen und uns selbst organisieren, wir haben alle Mittel, die uns dazu nötig sind! Wir können vermöge der geltenden Gesetze uns aus der Knechtschaft und Sklaverei der BRD befreien. Jeder von uns, der auf deutschem Boden geboren worden ist, hat das Recht auf die Änderung seines Personenstandes. Wir können allesamt zu natürlichen Personen werden, vor dem Recht. Das ist eine wahre Form von gewaltlosem Widerstand, denn „wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“ (von Berthold Brecht) („…“ eines jeden freien Menschen! Ergänzung von Abbadon1701).

Ich sehe in diesem kaum besuchten Internetauftritt keine Plattform für Lösungen, sondern eine Plattform für Anregungen. Dies ist der eigentliche und tatsächlich einzige Zweck der Seiten. Lest, was ich zu sagen habe, nehmt es Euch zu Herzen, seht es mit Euren Herzen, denn sie können frei von den Lügen und Verwirrungen die Wahrheit schauen! Und nehmt es Euch so, wie es euch dünkt, laßt Euch von niemandem was aufzwingen, lebt frei von Zwängen, die gegen Eure freie Persönlichkeitentfaltung gerichtet sind, bildet Euren Charakter – denn gerade in dieser heut’gen Zeit voller Verwirrungen und Fehllenkungen braucht es eine eherne Festung, die Euch heilig ist, die Euch am höchsten ist und in der Ihr gern daheim seid, so finster auch die äußere Welt mit ihren Lügen sein mag und Euch zu beuteln sucht! Findet dort Zuflucht, im hellen, lichten Schein der Wahrheit, auf daß Euch niemand mehr zwingen kann!

Mitunter mag meine Ausdrucksweise nicht ganz klar sein, oder sie ist in zu klare Worte gefaßt, als daß man sie zu glauben wagte – doch Glauben sollt Ihr nicht mein Wort, sondern den Glauben sollt Ihr in Euch finden! Beschaut Euch selbst, haltet Innenschau, nehmt Euch die Zeit, die das brauchen mag, seid gewiß, daß es durchaus eine Odysse werden kann, bevor Ihr auf sicheren Boden und stabiles Land zurückfindet – doch auch Odysseus hat den Weg gefunden! Seht Euch meinetwegen den ’97er Film an oder besser, lest die Geschichte. Erfahrt, was diese Worte bedeuten, was sie aufzeigen wollen und sollen. Sie sollen Euch zu Euch selbst führen, an all den Trugbildern vorbei und über diese hinaus bis Ihr endlich erkennt, wer Ihr seid, woher Ihr kommt, wohin Eure Reise Euch zu führen geplant war und wieviele Hinweise in Eurem Leben Euch gezeigt haben, wer Ihr seid, wer Ihr ward und was Ihr diesmal erreichen wollt!

Löst Euch von Euren Fesseln, die Ihr Euch habt anlegen lassen, sprengt die Ketten, die Ihr selbst geschmiedet habt, spürt ihr Drücken, macht es Euch unbequem damit, damit Ihr das Feuer in Euch fühlen könnt, das da munter vor sich hin brennt und nur darauf wartet, daß Ihr es belüftet, damit es zur aufstobenden, verheerenden Flamme werden kann, die alles verbrennt, das sich Euch in den Weg stellt und stellen will!

Werdet zum Phönix, zum Feuervogel und laßt die Welt erbeben im Antlitz Eures mächtigen Donners!

Schlagt die Worte nach, die ich verwende, macht Euch klar, wie vielfältig deren Bedeutung ist, lernt die alte Deutsche Sprache neu und aufs Neue! Werdet Euch klar, was uns genommen wurde, als man anfing, sie uns zu nehmen! Lernt, wann ein „das“ mit einfachem „s“ und wann es mit dem „ß“ zu schreiben ist! Lernt, warum das so wichtig ist, um Eure Muttersprache zu beherrschen und lernt, welch großen Nutzen Euch das bringt! Lest die alten, z. T. verbotenen Gedichte und erkennt, wie schön die deutsche Sprache ist, wie wertvoll, wie erhaben, wie prächtig!

Und fragt Euch, warum diese schönen, wohlklingenden Gedichte verboten worden sind! Es heißt doch überall, dies sei das „Informationszeitalter“ – weiß auch nur einer von Euch, was das wirklich heißt? Weiß auch nur einer, wieviel uns an Wissen fehlt, das uns von Gottes Gnaden zusteht? Weiß einer von Euch, warum Deutschland Christlichen Glaubens ist? Welches Kulturgut uns geraubt wird indem uns unser Glaube geraubt wird?

Ich hoffe, Ihr lest meine Worte mit Bedacht, geht behutsam damit um und kommt nicht nur vorbei, um kurzzeitigen „Fun“ daran zu haben, aber ich denke, wer bis hierhin alles geschriebene gelesen hat, wird kaum darum herumkommen, mal darüber nachzudenken in der Stille, die so selten heut noch zu finden ist. Haltet innere Einkehr, meditiert, wenn Euch das Wort lieber ist, darüber, betrachtet das Geschriebene aus möglichst vielen Perspektiven, nehmt davon an, was Ihr annehmen möchtet, was Ihr gut findet und was Ihr ablehnt, das lehnt weiterhin ab. Erinnert Euch: die Botschaft von „2012“ ist, daß wir ab jetzt das Ruder in die Hand nehmen können und dürfen, mehr noch als in all der Zeit zuvor!

Euer Abbadon1701, Feuer will brennen!

Revelation! (another epiphany)

Posted in alltäglicher Wahnsinn, Bewußtsein, Erleuchtung, Handlungsbedarf, Manipulation, Rechtschreibung, Zusammenhalt with tags , , , , , , , , , on 22/01/2013 by Abbadon1701

Finally…

Endlich.

Hat lange gedauert und man fühlt sich im ersten Augenblick so, als hätte man endilch erkannt, daß das große, seltsame Gebilde das man nicht erkennen konnte mit einem Mal klar sichtbar ist, frei von jeder Irritation.

Erwachen, das Wort mißfällt vielen – zu recht, denn es erinnert nur zu oft an Zeugen Jehovas, die an die Hastüre geklopft haben und einen mit „Erwachet!“ begrüßen… – verdammt, denkt man sich, war doch nicht der neue Energiekonverter, den man übers Internet bestellt hatte, arrrgghh! xD

Okay, back to normal… is there a „normal“? Klar gibt es einen „Normalzustand“, denn eine Norm ist ein Durchschnitt – und den kann man immer berechnen, erkennen usw. ;) – Also muß der Normalzustand erstmal erkannt werden:

Wir werden permanent hypnotisiert und auf diese Weise kontrolliert. (Link)

Jeder einzelne von uns.

Dies kann man zwar erkennen, aber es läßt sich mit – vermutlich – milliarden und abermilliarden von Worten beschreiben. Und diese Beschreibung wurde bereits von vielen vorgenommen. Reihe ich mich also ein. Wirklich? Ich bin doch ein Individuum, einer wie kein anderer! Natürlich… das haben mir die Medien schließlich über Jahrzehnte hinweg eingetrichtert. Und jetzt glaub ich das auch noch. Und ich wage nicht… nein! – ich denke nichtmal daran, DAS in Frage zu stellen! Mit „wagen“ hat das nichts mehr zu tun! Daß das nicht, oder zumindest nicht auf Dauer funktioniert wissen diejenigen, die MK-Ultra entwickelt haben schon lange.

Mir geht dabei natürlich als erstes die Frage durch den Kopf, WIE LANGE DENN SCHON??!!!???

Seit 1983, dem Jahr in dem ein gewisses Projekt durchgeführt worden ist, das in Verbindung mit dem sog. „Philadelphia-Projekt“ von 1943 zu einem Riß in der Raumzeit geführt haben soll(?)… Ich sollte jetzt aufstehen, mir das Buch und einige Minuten Zeit zur Hand nehmen, um die Daten klar und strukturiert und aktuell beisammen zu haben… Doch ich möchte das hier erstmal raushauen; das, was gerade in meinem Kopf passiert, weil ich wieder in diesem Bewußtseinszustand bin, in dem ich schneller und effekiver denken und tippen kann. 120-150 Prozent Systemüberlastung!

Irgendwo dabei schießt mir der Name „Montauk-Project“ in den Kopf, ein Bericht in einem Buch über das 1943er Experiment über eine Statue von einem Golden Pferd (vermutlich eine Pferdestatue aus Gold oder mit Goldbedeckt) die von den Zeitreisenden gefunden werden sollte, damit sie wüßten, „wann sie sind“… jemand mit rudimentären mentalen Fähigkeiten, der im „Montauk-Chair“ sitzend ein Zeitfenster öffnete, eine Kreatur, die ordentich Zerstörung gewirkt hat und von Projektteilnehmern bzw. Durchführern erschaffen worden sein soll, um das Projekt, das zusehends dem Größenwahn seiner Initiatoren zum Opfer fiel aufzuhalten… ja, ziemliches Chaos in meinem Kopf gerade ^^

Wie auch immer (= „Zeit für Ordnung!“): Spätestens zu genanntem Zeitpunkt / -raum (in 1983) wurde MK-Ultra durchgeführt. Die Intentionen sind mir nicht bekannt. Vermutungen gehen dahin, Menschen manipulierbar zu machen, so daß sie als „Sex-Sklaven“ verwendet werden konnten (extrem abartige Vorstllung, oder? Kranke Menschen, die sowas wollen ^^) aber dabei wohl die… „Sex sells“! Schonmal gehört? … ^^ *big eyes* … ähm, ja. Okay… in der Schule wurde uns die Bezeichnung „brainstorming“ beigebracht… warum wohl ein Wort in englischer Sprache?? ^^ (und später die Einführung einer abartigen „Rechtschreibung“, die derart weit vom richtigen Deutsch entfernt ist… + Scheindiskussionen und -debatten, damit der Ottonormalverbraucher glauben soll, alles ginge mit rechten Dingen zu ^^) Gedankensturm. Kurz, bündig, deutsch! Eine schöne, effektive Sprache, der nicht jeder so schnell mächtig ist (beim Korrigieren meines Eintrags fällt mir auf, daß ich ebenfalls noch Nachholbedarf habe ^^).

Ordnung…: Also, ein Projekt, bei dem herausgefunden worden ist, daß man Menschen am besten durch ihren urnatürlichsten Trieb kontrollieren kann (was eine Perversion dieses eigentlich lediglich der Arterhaltung dienenden Triebes IST)! Deswegen auch diese Fokussierung auf Lesben und Schwule! Yikes! Klar. Sie sollen sich alle so sehr in ihrem Triebtäterverhalten verlieren, daß sie völlig unfähig werden, sich in irgendeiner Art und Weise auf etwas wichtiges zu konzentrieren (…von wegen man bräuchte dafür „Ein Ring sie zu binden, ein Ring, sie zu knechten und auf ewig ins Dunkel zu stürzen“ ^^; der Mißbrauch dieses Triebes ist der „Ring sie zu binden“)! (uns zu binden…) Deswegen die Werbung ab 0 oder 2 Uhr nachts! Diese übelst suggestiven Telephonsex-Clips, „Sex Sprt-Clips“ usw.! Damit die Leute sich in irgendeinem extrem abartigen Fetisch verlieren – und zwar so vollkommen und unwiederbringlich, daß ihnen garnichts mehr auffällt!

Buddha sagt ja auch, daß der sexuelle Trieb eine sehr starke
Leidenschaf(f)t ist. Daß man alle Leidenschaften aufgeben muß, wie er sagt, ist schwer zu verstehen. Ja, es ist schwierig! Aber etwas, das schwierig ist, ist etwas anderes, als etwas, das unmöglich ist! Er bietet sogar eine Lösung an: Lebe den Moment! Und zwar vollkommen bewußt. Absolut bewußtes Erleben des Momentes / Augenblicks, das ist der wahre Schlüssel zur Erleuchtung, zu „ewigem Leben“!

Nur wer stirbt kann wiedergeboren werden. Wer das Sterben fürchtet, wer das Sterben vermeidet, der kann unmöglich wiedergeboren werden (aber Tod und Sterben gehören zum Leben dazu… Geburt bzw. „geboren zu werden“ wiederum ist das Gegenteil von Sterben… und der Wunsch nach Sex ist der Wunsch danach, „geboren zu werden“!)! …

Wie „stirbt“ man also? Das führt unweigerlich zu der Frage, was „sterben“ überhaupt bedeutet. Heißt es, den Körper unbrauchbar zu machen? – Da frage ich gleich: Wäre das sinnvoll? Und Nein, das wäre es wohl kaum. Es gibt tatsächlich viele Arten zu sterben. Symbolisches Sterben ist hier also auf jeden Fall gemeint ;)

Diese Frage muß man sich also selbst beantworten. Es gibt Möglichkeiten, sich darüber zu informieren. Sich der Frage zu stellen / zu widmen ist ein guter Anfang ;)

Innerlich zu sterben ist also die Devise. Man stirbt (z.B.) jedesmal dann, wenn man einen falschen Glauben aufgibt und ihn durch eine neue „Wahrheit“ ersetzt. Das „alte Selbst“ ist das Selbst, das noch den „falschen Glauben“ hatte, das Selbst, das nun in der Wiedergeburt (die offenbar erreichbar und nützlich ist und einen natürlichen Teil des Lebens darstellt – im Gegensatz zum „Wunsch (ohne voriges Sterben) geboren zu werden“) entstanden ist und sich seines neuen Lebens erfreut, ist also dann dasjenige mit der neuen „Wahrheit“.

Doch je öfter man „stirbt“, desto besser lernt man mit diesen kleinen „Toden“ umzugehen ;) Wir hatten das auch alle schonmal. Irgendwann. Sei es, daß wir lernen mußten, daß die Geschenke zu Weihnachten nicht vom Christkind bebracht, sondern von den Eltern (u.a.) gegen Geld gekauft werden, oder daß 9/11 nur Lüge ist (von offizieller Seite; „kein Licht ohne Schatten“, also auch kein Erkennen der Lüge ohne das Aufdecken der Wahrheit durch Aktivisten). Oder: „Wie könnten wir den Duft der Kirschblüte genießen, hätten wir nicht vorher unter der klirrenden Kälte des Winters leiden müssen?“, Konfuzius.

Es wird folgendes Bild erkennbar:

Der menschliche / körperliche Überlebenstrieb erzeugt den Sexualtrieb.

Der Überlebens- und Sexualtrieb ist/sind die treibende Kraft/treibenden Kräfte hinter allen aktuellen Handlungen (seitens dessen, was die Medien (und somit deren Macher!!!)), zu denen wir aufgefordert werden (uns auffordern lassen! ;)).

Dies geschieht auf so unbewußter Ebene, daß wir uns über die tatsächlichen Ursachen unseres Handelns überhaupt nicht mehr im Klaren sind (weil diese Ursachen so weit davon entfernt zu sein scheinen).

Wie Chakren für Werbung mißbraucht werden, und was man eigentlich mit ihnen machen sollte:

Warum kaufen wir den roten Sportwagen, auf dem sich das uns als „hübsch“ suggerierte Model räkelt? Denken wir wirklich, daß wir dieses Mädel dazukriegen? Wohl kaum. Aber: rot ist die Farbe des Wurzelchakras. Dieses wird (extrem unterbewußt!!) durch die Farbresonanz geöffnet. Schauen wir weiter auf das Bild (die Werbung), entdecken wir im Hintergrund noch Palmen mit grünen blättern. Grün ist die Farbe des Herzchakras! Der Sand aus dem die Palme sprießt ist extrem gelb. Gelb ist die Farbe des Nabelchakras! Als nächstes fällt uns auf, daß wir irgendwo im Bild noch die Farbe rosa entdecken. Rosa ist die Farbe des Kronenchakras! Irgendwie taucht noch ein Schachbrettmuster in Schwarz-Weiß auf. Man kennt den Begriff, des Schwarz-Weiß-Denkens. (schonmal bemerkt, daß diese Farben auch bei McDonalds und Burgerking zu finden sind? Noch Fragen, warum das Zeug da so „lecker“ ist und warum man sich immer für, „ach, einen Burger nehm ich mir noch“ entscheidet?!).
Kurzum: Aufgrund dieser Manipulation am Unterbewußtsein, dem Öffnen der Chakren (= Energiezentren) und der Tatsache, daß wir alle es mögen, nicht selbst für unsere Handlungen verantwortlich zu sein, geben wir uns dieser Fremdbestimmung hin – als hypnotisierte Opfer! Aber: Genau das fühlt sich großartig an! Absolute Hingabe. Nichts weiter. Immer noch Spaß an der Opferrolle? Ich hoffe nicht ;)

Nur wer sich befreit, wir frei werden.

Befreit Euch von den falschen Vorstellungen. Gebt sie auf. Wie alte Gegenstände, die ihr nicht mehr benötigt. Wie etwas, das euch nur Platz raubt und das euch am schnellen Gehen hindert. Es ist nur Last.