Archive for the Mobilfunk Category

Become unboxable!

Posted in alltäglicher Wahnsinn, Auftriebsverschaffung, Bewußtsein, Chemtrails, Deutsches Reich, Erleuchtung, Handlungsbedarf, Manipulation, Mobilfunk, Rechtschreibung, Wahlmanipulation, Wettermanipulation with tags , on 31/01/2014 by Abbadon1701

Moin zusammen!

Die Wissenschaft hat ja bekanntlich schon länger herausgefunden, daß die menschliche Wahrnehmung verglichen mit dem, was durch technische Mittel meßbar ist, absolut unerheblich gering ist. Wie viel oder wenig von dem, was tatsächlich vorhanden ist durch die bisherigen Meßgeräte festgestellt werden kann, weiß ich auch nicht. Aber mir ist mittlerweile klar geworden, daß die Wahrnehmung und die Vorstellungsfähigkeit direkt zusammenhängen.

Langer Rede kurzer Sinn:

Beschränken wir unsere Diskussion auf einen kleinen Wahrnehmungsbereich, entgeht uns kurzum das meiste und außerdem schränken wir dadurch ein, was möglich und/oder unmöglich ist. Wir denken also – in dem Fall – nur in unserem kleinen Kasten (engl. „box“). Gehen wir aber über die Begrenzungen dieses Kästchens hinaus, schließen wir in der Folge mehr Möglichkeiten in unsere Ideen ein; somit wird alles möglich.

Sehen wir uns nur einzelne Punkte an, ist das zwar gut und nützlich, doch unsere Wahrnehmung ist auf diesen kleinen Bereich eingeschränkt. Dieser Punkt kann für Chemtrails stehen, oder für Impfungen oder für Weltregierung oder sonstwas – sehen wir uns aber nur diesen einen Punkt an, machen wir – zumindest auf Dauer – einen Fehler. Wir müssen alle diese Punkte sehen und wir müssen erkennen, daß sie verbindbar sind und dann können wir auch dahin kommen, daß Dinge zusammengehören, die uns auf den ersten Blick zusammenhangslos erschienen sind. Das ist die Stelle, an der die eingeschränkte Vorstellungsfähigkeit ins Spiel kommt, die besagt, daß das unmöglich zusammenhängen kann. Doch tatsächlich hängt es eben zusammen, weil es von ein und der selben Macht in diese Welt gebracht worden ist!

Werden wir aber uneinschränkbar, wie ich in der Überschrift sage, geraten wir in die Lage, aus der heraus wir uneingeschränkt die Möglichkeiten sehen können.

Laßt uns also uneinschränkbar sein! Let’s BE unboxable!

Von MK-Ultra und der heutigen Welt

Posted in alltäglicher Wahnsinn, Auftriebsverschaffung, Bewußtsein, Chemtrails, Erleuchtung, Geschichtskunde, Handlungsbedarf, Manipulation, Mobilfunk, Politisches, Rechtschreibung, Technologie, Wahlmanipulation, Wettermanipulation, Zusammenhalt with tags , , , on 09/01/2014 by Abbadon1701

, die ja leider sehr stark an die biblischen Städte Sodom und Gomorra erinnert.

Zumindest wenn man den Blick auf die dunkle Seite der Existenz richtet – Heil denen, die ihren Geist auf ihr inneres Licht zu richten vermögen, das wir alle (!) in uns tragen! In diesem inneren Licht finden wir die Zuversicht und Hoffnung, die uns antreiben können und die uns helfen, den Blick in eine bessere Zukunft für die Menschlichkeit zu richten.

Also zurück zu meiner Abrechnung mit MK-Ultra! xD (Filmtitel: ‚Abbadon – Tag der Abrechnung‘ xDDD)

Bei MK-Ultra handelt es sich ja bekanntnlich um ein Projekt zur „ultimativen MindControl“, wobei das K für das deutsche Wort Kontrolle stehen soll, was auf irgendein (mir jetzt gerade zu unwichtiges) Detail hinweisen soll. Zu deutsch geht es also um ein Projekt mit dem Ziel der Gedankenkontrolle im großen Stil (wobei NATO-Chemtrails, das HAARP, die NASA und Microsoft / Facebook und natürlich noch all die jetzt und hier unerwähnten Mittäter ihre Finger im Spiel haben).

Was Buddha bereits erkannt hatte war, daß der sexuelle Trieb das menschliche Bewußtsein zu stark beschäftigen kann. Dadurch eignet er sich also sehr gut, um die Menschheit – einigermaßen unauffällig – abzulenken. Sie würden es vielleicht bemerken, aber letztlich würden sie dem dann doch nicht die nötige Beachtung schenken bzw. würden sie ihre Energie (denn Gedanken sind nichts anderes als Energie und das Gesamte Universum besteht aus nichts anderem als Gedanken / Energie / Bewegung) in die falsche Richtung lenken.

Wenn aber jetzt klar ist, daß der natürlicherweise vorhandene sexuelle Trieb zu seinem Gegenteil eingesetzt werden soll (denn natürlicherweise stellt er das Überleben der Spezies sicher, während MK-Ultra ihn zu seiner Waffe zwecks Auslöschung bzw. starker Dezimierung des Menschengeschlechts einsetzten will), dann bringt das zumindest mich auf ein paar Ideen zum aktuellen Weltgeschehen.

Als erstes sollte man sich also anschauen, wie sich die Welt seit dem vermutbaren Zeitraum des Projektes verändert hat. Auf diese Weise erhält man ein Bild der Welt vor MK-Ultra und kann dieses dann mit der heutigen Welt vergleichen. Dabei sollte man den Blick also auf Auffälligkeiten richten, die auf eine stärkere Kontrolle bzw. einen sich verstärkenden Trend zum Kontrollwahn von heute führen. Wie lange ist es also üblich, Videoüberwachung einzusetzen? Wie wurde die Angst in den Jahren seit MK-Ultra geschürt, wieviele Kriege wurden angezettelt, um noch mehr Angst und Schrecken in der Welt zu verbreiten und dadurch die eigentlichen Zielpersonen – nämlich zuerst die westliche Welt – in die von MK-Ultra gewünschte Richtung zu bugsieren?

Bei diesem Gedankengang fiel mir auf, daß es in der westlichen Welt – und erst danach weltweit? – dazu gekommen ist, daß sich ein Glaube an die Technologie entwickelt hat – oder vielmehr, daß dieser Glaube gezielt durch MK-Ultra entwickelt worden ist?! Die Frage scheint also zu eine Art Matrixfrage zu werden, die Frage, wie weit jemand, der sich in der (wie auch immer gearteten) Matrix befindet, diese als solche erkennen und sich aus ihr befreien kann! Wann hat die Matrix begonnen – und von welcher Matrix ist hier genau die Rede? Denn als erstes läßt sich ja feststellen, daß wir uns in einer – wie auch immer gearteten – Matrix befinden, die unsere Vorstellung einschränkt. Wir müssen also unsere Vorstellung über die Begrenzungen unserer der Matrix in der wir uns befinden hinaus entwickeln!

Ein Teil dieser Überlegung ist die Idee, daß wir die Vorstellung entwickeln, daß wir wie Computerprogramme sind, die anfangen die Frage nach dem „User“ (um mit der Idee von ‚Tron vs. MCP‘ aus den 19achtzigern zu arbeiten) und dem Programmierer zu stellen. Eine mögliche Antwort ist meiner Meinung nach, daß der „User“ wir selbst, also unsere Bewußtsein sind (ich gehe davon aus, daß das Wort „Bewußtsein“ ein Singularetantum ist). Nun giebt es natürlich Leute, die sich daran schwer thun, mir zu folgen – vor allem, wenn ich solch alte Schreibweise verwende. Aber laßt euch nicht abschrecken ;)

Meiner Meinung nach ist es also so, daß wir uns in einer Art Matrix befinden, die durch MK-Ultra erzeugt worden ist und die nicht mehr die wirkiche Welt darstellt und trotzdem ist diese Welt, die wir als Realität vorgestellt kriegen, alles was wir haben. Auch wenn sie letztlich nichts ist. Wir haben also nichts. Und wenn wir nichts haben, können wir auch nichts verlieren. Außer unseren falschen Vorstellungen, die auch gelegentlich als Illusionen bezeichnet werden. Mittlerweile finden wir uns also in einer Existenzfrage wieder und das mag manch einen ängstigen, doch Rettung naht xD. Seid also unbekümmert.

MK-Ultra verwendet also unseren sexuellen Trieb gegen uns alle. Wie? Indem es zuerst hingeht und uns einzureden versucht, daß die Sexualität das wichtigste in der Welt wäre. Wie? Indem die Werbung uns einredet, daß es wichtig sei, daß alles was wir tun und haben „sexy“ sein muß! Überall tauchen auf einmal sexuelle Anspielungen auf, um auch die letzten halbwegs gesunden Menschen in den Bann von MK-Ultra zu ziehen. Denn es geht bei diesem Mindgame (remember: „Now it’s a mindgame“, Babylon 5) darum, die Aufmerksamkeit der Betrachter in eine bestimmte Richtung zu lenken. Wir werden also alle zu Soldaten in einem Bewußtseinskrieg gemacht, dessen Schlachten unsere Streitereien über Sittlichkeit und Anstand sind. Wo der Fernseher zur Hauptwaffe der Menschenfeinde geworden ist. Switch it off! Mehr als 3 Millionen Engländer sind „offline“ gegangen vor einiger Zeit (Quelle: http://iamthewitness.com/)! Meldet eure Fernseher und Radios und Zeitungen ab, da wird eh nur Müll gesendet, der nur diesen Menschenfeinden und ihrem Projekt MK-Ultra dient! Jeder Pfennig, den die kriegen, wird von denen eingesetzt, um die Menscheit weiter zu versklaven!

Was ist in den Augen der Menschenfeinde ein Transvestit? – Eine Geldquelle! Nichts anderes!
Was ist in den Augen der Menschenfeinde gleichgeschlechtliche Ehe? – Eine Werbemaßnahme! Nichts anderes!
Was ist in den Augen der Menschenfeinde eine Vergewaltigung? – Ein Erfolgserlebnis! Diese perversen Bastarde freuen sich doch, wenn sie sehen, daß ihre MK-Ultra-Propaganda wirkt!
Was sind in den Augen der Menschenfeinde SM, Sexspielzeuge und alles pornographische Material? – Eine weitere Geldquelle und eine Grundlage für die Umsetzung ihres Kontrollwahns! Verdammt nochmal!
Was ist in den Augen der Menschenfeinde Homosexualität? – Ein erster Erfolg darin, die Menschheit auf „Sex als Lebensgrundlage“ zu programmieren! Erkennt das endlich! Denkt mal an was anderes als an Sex!

MK-Ultra setzt also unser grundlegend vorhandes Bedürfnis nach sexueller Befriedigung duch Perversion des selben ein, um die Menschheit in die Selbstvernichtung zu führen.

Soweit erstmal meine bisherigen Erkenntnisse. Falls ihr alles bis hierhin gelesen habt, danke ich euch für euere Geduld und euer Interesse und hoffe, daß ich euch ein paar Ansätze für eigene Ideen liefern konnte.

K wie Kauder, Kauderwelsh und Korruption…

Posted in alltäglicher Wahnsinn, Auftriebsverschaffung, Mobilfunk, Petitionen, Politisches, Wahlmanipulation with tags , , , , , , on 13/10/2012 by Abbadon1701

Wir lehnen Herrn Kauders Position, Geldflüsse und andere Vorteilsnahmen zwischen Lobbyisten und Politikern dürften nicht bestraft werden, aufs Schärfste ab. Deutschland muss dringend alle Formen der Bestechung von Abgeordneten wirksam unter Strafe stellen und die UN-Konvention gegen Korruption ratifizieren. Wir ersuchen alle Abgeordneten des Bundestags, bei der Abstimmung rein nach ihrem Gewissen zu entscheiden und sich nicht dem Fraktionszwang zu unterwerfen.

So lautet der Petitionstext auf Avaaz.org und dort schießen die Unterschriften im Sekunden- bis Minutentakt ein… in null komma nix gut über 70.000.

So schnell geht das, wenn’s um Geld geht oder wenn es irgendeinen Bezug dazu gibt, der den Leuten offensichtlich ist. Sobald sie jedoch etwas nachdenken müssen, oder der Text nicht zu 100% einwandfrei verständlich formuliert ist und es um ihre Gesundheit oder den Umweltschutz geht, dauert es Monate, bis mal 300 Unterzeichner sich bequemen, ihre E-Post-Adresse einzutragen! Worauf ich mich beziehe? Auf die Tatsache, daß diese Petition so quälend langsam entwickelt, daß mich der Blutrausch zu erfassen droht!

Wo ist das verdammte Problem? Ist es so schön, daß man nur eine dieser Giftlampen kaufen muß, diese jeden Tag möglichst lange in möglichst geringem Abstand zum eigenen Kopf „brennen“ zu lassen, um sich kein „H“ (sprich: äitsch), keinen Alkohol und auch keine „Pappen“ oder „Teile“ und keinen „Shit“ und keine „Cookies“ reinziehen zu müssen, um die körperliche Schädigung entsprechenden Ausmaßes hervorurufen? Weil ein überteuertes Leuchtmittel, mit dessen käuflichem Erwerb man die Taschen der Lobbyisten in der EU (sprich wie in „Eule“?! xD) füllt, viel besser ist? Weil es so schön ist, mit gespaltener Zunge zu sprechen?

Ich finde die Avaaz-Gemeinschaft an der Stelle echt seltsam.

Muß man das Wort „umweltschädlich“ extra in rot schreiben, damit klar wird, worum es geht? Herrscht bei Avaaz mittlerweile Lobbyismus?

Muß man das Wort „bewußtseinsschädigend“ noch hinzufügen? Oder ist das Bewußtsein dieser Leute schon zu stark geschädigt, um erkennen zu können, daß dann, wenn dieser Mist sich in der Eu durchgesetzt hat, andere Staaten folgen werden? Es geht hier um erheblich mehr… aber sowas wird den Leuten offenbar nicht klar. Ist ja nur ein eu-problem, nicht so wichtig.

Nennt mich dumm, oder nennt mich blind – ich kapier nicht, warum das so ist.

Oder will ich das einfach nicht kapieren? … wtf…

Vielleicht lese ich ja auch falsch… vielleicht lesen die Leute so, wie ihr Unterbewußtsein den Text auffaßt:

Wir lehnen Herrn Kauders Position, Geldflüsse und andere Vorteilnahmen zwischen Lobbyisten und Politikern dürften bestraft werden, aufs Schärfste ab. Deutschland muss dringend alle Formen der Bestechung von Abgeordneten wirksam unter Strafe stellen und die UN-Konvention gegen Korruption ratifizieren. Wir ersuchen alle Abgeordneten des Bundestages, bei der Abstimmung rein nach ihrem Gewissen zu entscheiden und sich dem Fraktionszwang zu unterwerfen.

Merkt einer den Unterschied? Vermutlich keiner, der lieber ein überteuertes, gesundheitschädigendes Leuchtmittel verwendet. Mein Beileid.

Eine (alles andere als) kurze Reflexion, 02.07.2009

Posted in alltäglicher Wahnsinn, Bewußtsein, Mobilfunk with tags , , , , on 02/07/2009 by Abbadon1701

Ein Bekenntnis: nein, ich bin Nichtraucher
Und noch eines: Macht Euch keine Sorgen, daß ich aufhören könnte, hier sporadisch mal was zu schreiben ;)

Aber ich werde nach Rußland reisen. Nicht, daß ich die Hoffnung hege, daß mir dort was zustößt, doch trotzdem werde ich einige Zeit keine Einträge verfassen können. Und … ja, so ein Laptop ist sicher was feines, aber ich bevorzuge trotzdem noch immer meine zwei Türme :)

Nein… das sind jetzt wirklich keine „Power-PCs“ oder gar Spiele-PCs… es sind zwei unterschiedliche Rechnersysteme. Ein (für das Jahr 2007) relativ aktuelles System und eines, das noch älter ist. Ich kann nur eines mit Sicherheit über die beiden sagen: Möhre läuft deutlich stabiler als „Kiste“…
nunja, neue Technologie scheint mir immer unausgereifter auf den Markt … „geworfen“ zu werden.

Ja, ich habe meinen Rechnern Namen gegebend – und? Ihr habt schließlich auch Namen! …es wurde einfach mal Zeit dafür ^^. Nicht, daß ich nicht reagieren würde, wenn irgendwer mich einfach mit „Du“ oder „Sie“ anplappert… was soll’s denk‘ ich mir da einfach nur. Nur weil ich Wert darauf lege, jeder Lebensform, der ich begegne, mit einem gewissen Grundrespekt zu begegnenen, heißt das ja (leider) nicht automatisch, daß alle andern das genauso halten müssen. Naja, ob das jetzt irgendwie zusammenhängt, müßt Ihr überlegen – ich werfe hier mal mein „Veto!“ ein ;)

Ach, nochmal zu den Laptops zurück… ich werde mir vorerst zwar sowieso keinen zulegen, aber… das erinnert mich daran, daß heutzutage sehr oft W-LAN-Karten in ihnen verbaut werden. Ich habe – wie so oft ^^ – keine näheren Informationen (mehr) dazu im Kopf… aber es geht ja auch nicht darum, daß ich mit dem, was ich hier reinschreibe irgendwelche „Wahrheiten“ verbreiten will. Viel mehr will ich ja zum Nachdenken anregen ;)

Und meiner Meinung nach denkt man am meisten über etwas nach, wenn man sich damit beschäftigt. Was will ich denn mehr, als daß ich auf den Straßen Menschen begegne, die sich angewöhnt haben, Informationen zu sammeln und selbständig zu sortieren? Es muß nicht gleich ins Extrem verfallen; das wäre ohnehin nur im Sinne der NWO. Denn die wollen ja schließlich, daß der 3. Weltkrieg aus einer immer stärkeren Verbreitung von Kleinkonflikten („Konflikt“ bedeutet ja nichts weiter, als daß das (Völker-)Morden ohne eine – wie auch immer geartete – Kriegserklärung begonnen hat; nicht, daß dort weniger Unrecht geschieht ^^) bis hin zu Kleinkriegen (die also irgendeine Art von Kriegserklärung als Begründung aufweisen) entsteht bzw. daß er sich auf diese Weise entwickelt… wenn er das denn ohne ein Ende des 2. WK könnte.

Sicherlich wäre eine neue Weltordnung was tolles… aber nur solange sie dem Stärken der Freiheit der Allgemeinheit dient! Jene, die heutzutage an der Neuen Weltordnung arbeiten wollen jedoch nur ihre eigene Macht stärken. Egoismus, Selbstsucht, Selbstgefälligkeit, das Streben nach dem eigenen Vorteil ohne Verluste zu berücksichtigen – all das sind Wege, die zu einer solchen „Neuen Weltordnung“ führen sollen… (ganz nebenbei: in Star Wars entspricht das dem Pfad zur Dunklen Seite der Macht!)…

Also – mal wieder – die Frage an Euch: Wem nutzt Euer Handeln? Nutz es Euch selbst, Eurem Ansehen, Eurem eigenen Vorteil, oder nutzt es Eurem Selbst, Eurer Entwicklung zu unabhängigen Wesen und dem Vorteil aller Mitglieder der Gesamtheit?

Aber gut, noch ein paar Worte zu W-LAN und so… unqualifiziertes Gerede, wie gewohnt – also schaut nach, was ihr selbst findet ;)

Technologien wie Funktelephone, CB-Funkgeräte, W-LAN und andere nutzen Elektromagnetische Wellen, die beim Sender erzeugt werden und die sich dann vom Material „ablösen“ und durch den Raum bewegen (siehe „Schwingkreis“). Das heißt also, daß elektromagnetische Wellen durch die Atmosphäre und darüber hinaus die uns umgebende Umwelt durchdringen. Diese Wellen werden dann beim Empfänger irgendwie aufgenommen und können wieder in die Ausgangsinformation zerlegt werden. Grob gesagt zumindest.

Was den Leuten erst später auffällt – vor allem, wenn sie länger sehr intensiv mit dieser Technologie zu tun hatten (beruflich oder privat – oder gar beides) ist, daß sie Kopfschmerzen bis hin zu Migräneanfällen erleiden, wenn sie dieser Strahlung ausgesetzt sind.

Aber trotzdem wird an dieser Technologie nur in eine Richtung geforscht: Mehr Leistung bei Sender und Empfänger. Und was heißt das für uns? Richtig: Noch mehr Strahlung, die von den Geräten ausgeht, noch stärkere Belasung für das Gehirn. Unser Gehirn bzw. seine Funktionalität beruht – und wer weiß das auch nicht? – auf elektrochemischen Vorgängen. Also führen wir selbstgenerierten Strom in uns. Jeder von uns.

Sehr schön, wie ich finde, übrigens in „Matrix“ dargestellt. Die Szene, in der Morpheus Neo erzählt, wie es zur Machtübernahme der Maschinen gekommen ist und er zu Neo sagt: „Für sie sind wir nichts weiter als das hier.“ und hält eine aktuelle Energiezelle (umgangssprachlich oft fälschlich als „Batterie“ bezeichnet) in der Hand (nebenbei: Morpheus: der Gott der Träume, altgriechischer Glaube) (Neo: „neu“, bzw. „der Neue“, aktuelles Griechisch – aber mein Griechisch ist nicht grade besonders gut, kann also auch sein, daß ich mich irre).

Aber zurück zum Thema: Wie wir wissen ist jeder stromdurchflossene Leiter von einem elektromagnetischen Feld umgeben. Weiterhin wissen wir, daß Elektrizität und Magnetismus gewisse Wechselwirkungen aufweisen… unsere Generatoren nutzen ja diese Wechselwirkung um Strom zu erzeugen. Folglich hat also auch die Anwesenheit von Elektromagnetischen Wellen eine Auswirkung auf unser Gehirn. Es geht also bei der Strahlenbelastung durch Handys um weit mehr, als nur die – in vergleichsweise geringen Mengen erzeugte – Temperaturentwicklung durch die Mikrowellenstrahlung (wobei „Micro“ die Frequenz der Strahlung bezheichnet; nicht gleich an den Mikrowellenherd denken ;)). Ob wir uns mit den Dingern die Rübe wegbrutzeln ist also garnicht unbedingt sooo wichtig *g*. Könnte allerdings in Verbindung mit Fluorverbindungen, die wir beim Zähneputzen aufnehmen die Wirkung verstärken – durch ein zuviel an Fluorverbindungen im Gehirn verkleinert sich der Wasseranteil des Hypothalamus; jenes kleinen Hirnbereichs, den man mit dem Dritten Auge/ dem Stirnchakra in Verbindung sieht, soweit ich das richtig in Erinnerung habe.

Vielmehr sollte uns doch interessieren, wie unser Hirn auf die hochfrequenten (Stör-)Wellen reagiert!

Wir wissen von anderen Strahlungen, daß sie gefährlicher werden, je höher ihre Frequenz ist. Alpha-Strahlung (beim Röntgengerät eingesetzt) kann die Geschlechtsteile schädigen. Aber Gamma-Strahlung hält niemand lange aus!

Ich habe weder die Frequenz von Handys noch von W-LAN-Geräten im Kopf; das läßt sich aber auch schnell nachschlagen, denke ich. Ich erinnere mich nur, daß die Frequenz von W-LAN sehr viel höher ist, als die im gewöhnlichen Mobilfunk verwendete. Und da wir wissen, daß Gamma-Strahlung eine schädigendere Wirkung auf Organismen hat, als Alpha-Strahlung, können wir uns denken, daß W-LAN nochmal ordentlich unangenehmer ist, als Mobilfunkgeräte.

Naja, ich würde mein Handy auch lieber in die Tonne kloppen, als mich damit zu verstrahlen; aber es gibt ja keine andere Möglichkeit, zu kommunizieren… oder doch?

Ja! Es gab 2001 einen Test, bei dem eine neuartige Kommunikationstechnologie vorgestellt worden ist. Sie nutzt Gravitationswellen statt den Elektromagnetischen. Die Qualität der Übertragung von Bern oder Graz nach St. Petersburg war zwar noch recht mies, aber sie war möglich. Warum fast niemand was von dieser Technologie gehört hat? Weil sie gegen die aktuelle Strategie der Mobilfunkanbieter steht. Diese Geräte bauen nämlich Direktverbindungen untereinander auf – und somit wären die überteuerten – und so ganz nebenbei auch ungesunden – Sende-/ Empfangsmasten mehr als überflüssig! Aber genau dafür kriegen all diese Unternehmen ja unser Geld… und manch ein Vermieter kriegt Geld dafür, daß er solche Masten auf seinem Gebäude aufbauen läßt! Wie gut, daß er woanders wohnt…

Aber welcher Physikprofessor kann sich schon vorstellen, was „Gravitationswellen“ sind/ sein sollen? Vermutlich nicht sehr viele. Leider. Denn dafür bräuchte man erstmal das Verständnis, was „Gravitation“ ist. Denn bisher machen – und das trifft leider auf die meisten sogenannten „Natur“wissenschaftler zu – sie immer Aussagen über die Wirkung von Gravitation; niemals wird die Ursache für Gravitation erwähnt. Schlicht und einfach deswegen, weil sie offenbar – mit den aktuellen Methoden – nicht feststellbar ist! Deswegen ist der ganze Kram doch so verdammt kompliziert… weil niemand – bis eben auf einige wenige – von denen es wagt, die Grundsätze, die Axiome, die nicht abgeleitete Ausgangssätze sind (zumindest sein können, denn auch „unmittelbar einleuchtende“ und „vielfach bestätigte“ Ausgangssätze sind schließlich Axiome), in Frage zu stellen. In der Kirche spricht man von Dogmen… seit der Spaltung von Kirche und Naturwissenschaft vor ca. 200 Jahren sollte also Dogmatismus höchstens in der Kirche zu finden sein.

Aber was nehme ich es mir heraus, diese Leute anzugreifen? Ich habe nichtmal studiert. … Warum auch? Ich weiß ja eh alles besser :P

Na gut, ich bin letztlich nur einer, der sich ärgert, daß er keine Erklärung für Gravitation an sich erhalten hat. Ich mag es nunmal nicht, im Dunkeln zu tappen. Und es ärgert mich natürlich, daß ich demzufolge genausowenig Ahnung habe, was Gravitation oder Gravitationswellen sind! Alles, was ich weiß ist, daß es jemanden gibt – bzw. eine ganze Gruppe von Forschern -, denen es gelungen ist, diese bisher unentdeckte Kraft zu nutzen. Und da Gravitation in rauen Mengen das gesamte Universum durchzieht, kann sie ja für den menschlichen Bioorganismus kaum allzu schädlich sein.

Es wäre sicherlich – allein aus gesundheitlichen Gründen ^^ – sinnvoll, weiter an dieser Technologie zu arbeiten, doch unsere aktuelle Gesellschaft läßt das ja nicht zu… oder sie unterstützt es zumindest nicht, was auf’s Selbe hinausläuft…

Soviel erstmal wieder von mir… :)

Ich wünsch Euch was, hoffe, daß Ihr Spaß beim Lesen hattet und danke Euch für’s Lesen und Eure Zeit :)

Bis demnächst…