Archive for the Chemtrails Category

Become unboxable!

Posted in alltäglicher Wahnsinn, Auftriebsverschaffung, Bewußtsein, Chemtrails, Deutsches Reich, Erleuchtung, Handlungsbedarf, Manipulation, Mobilfunk, Rechtschreibung, Wahlmanipulation, Wettermanipulation with tags , on 31/01/2014 by Abbadon1701

Moin zusammen!

Die Wissenschaft hat ja bekanntlich schon länger herausgefunden, daß die menschliche Wahrnehmung verglichen mit dem, was durch technische Mittel meßbar ist, absolut unerheblich gering ist. Wie viel oder wenig von dem, was tatsächlich vorhanden ist durch die bisherigen Meßgeräte festgestellt werden kann, weiß ich auch nicht. Aber mir ist mittlerweile klar geworden, daß die Wahrnehmung und die Vorstellungsfähigkeit direkt zusammenhängen.

Langer Rede kurzer Sinn:

Beschränken wir unsere Diskussion auf einen kleinen Wahrnehmungsbereich, entgeht uns kurzum das meiste und außerdem schränken wir dadurch ein, was möglich und/oder unmöglich ist. Wir denken also – in dem Fall – nur in unserem kleinen Kasten (engl. „box“). Gehen wir aber über die Begrenzungen dieses Kästchens hinaus, schließen wir in der Folge mehr Möglichkeiten in unsere Ideen ein; somit wird alles möglich.

Sehen wir uns nur einzelne Punkte an, ist das zwar gut und nützlich, doch unsere Wahrnehmung ist auf diesen kleinen Bereich eingeschränkt. Dieser Punkt kann für Chemtrails stehen, oder für Impfungen oder für Weltregierung oder sonstwas – sehen wir uns aber nur diesen einen Punkt an, machen wir – zumindest auf Dauer – einen Fehler. Wir müssen alle diese Punkte sehen und wir müssen erkennen, daß sie verbindbar sind und dann können wir auch dahin kommen, daß Dinge zusammengehören, die uns auf den ersten Blick zusammenhangslos erschienen sind. Das ist die Stelle, an der die eingeschränkte Vorstellungsfähigkeit ins Spiel kommt, die besagt, daß das unmöglich zusammenhängen kann. Doch tatsächlich hängt es eben zusammen, weil es von ein und der selben Macht in diese Welt gebracht worden ist!

Werden wir aber uneinschränkbar, wie ich in der Überschrift sage, geraten wir in die Lage, aus der heraus wir uneingeschränkt die Möglichkeiten sehen können.

Laßt uns also uneinschränkbar sein! Let’s BE unboxable!

Von MK-Ultra und der heutigen Welt

Posted in alltäglicher Wahnsinn, Auftriebsverschaffung, Bewußtsein, Chemtrails, Erleuchtung, Geschichtskunde, Handlungsbedarf, Manipulation, Mobilfunk, Politisches, Rechtschreibung, Technologie, Wahlmanipulation, Wettermanipulation, Zusammenhalt with tags , , , on 09/01/2014 by Abbadon1701

, die ja leider sehr stark an die biblischen Städte Sodom und Gomorra erinnert.

Zumindest wenn man den Blick auf die dunkle Seite der Existenz richtet – Heil denen, die ihren Geist auf ihr inneres Licht zu richten vermögen, das wir alle (!) in uns tragen! In diesem inneren Licht finden wir die Zuversicht und Hoffnung, die uns antreiben können und die uns helfen, den Blick in eine bessere Zukunft für die Menschlichkeit zu richten.

Also zurück zu meiner Abrechnung mit MK-Ultra! xD (Filmtitel: ‚Abbadon – Tag der Abrechnung‘ xDDD)

Bei MK-Ultra handelt es sich ja bekanntnlich um ein Projekt zur „ultimativen MindControl“, wobei das K für das deutsche Wort Kontrolle stehen soll, was auf irgendein (mir jetzt gerade zu unwichtiges) Detail hinweisen soll. Zu deutsch geht es also um ein Projekt mit dem Ziel der Gedankenkontrolle im großen Stil (wobei NATO-Chemtrails, das HAARP, die NASA und Microsoft / Facebook und natürlich noch all die jetzt und hier unerwähnten Mittäter ihre Finger im Spiel haben).

Was Buddha bereits erkannt hatte war, daß der sexuelle Trieb das menschliche Bewußtsein zu stark beschäftigen kann. Dadurch eignet er sich also sehr gut, um die Menschheit – einigermaßen unauffällig – abzulenken. Sie würden es vielleicht bemerken, aber letztlich würden sie dem dann doch nicht die nötige Beachtung schenken bzw. würden sie ihre Energie (denn Gedanken sind nichts anderes als Energie und das Gesamte Universum besteht aus nichts anderem als Gedanken / Energie / Bewegung) in die falsche Richtung lenken.

Wenn aber jetzt klar ist, daß der natürlicherweise vorhandene sexuelle Trieb zu seinem Gegenteil eingesetzt werden soll (denn natürlicherweise stellt er das Überleben der Spezies sicher, während MK-Ultra ihn zu seiner Waffe zwecks Auslöschung bzw. starker Dezimierung des Menschengeschlechts einsetzten will), dann bringt das zumindest mich auf ein paar Ideen zum aktuellen Weltgeschehen.

Als erstes sollte man sich also anschauen, wie sich die Welt seit dem vermutbaren Zeitraum des Projektes verändert hat. Auf diese Weise erhält man ein Bild der Welt vor MK-Ultra und kann dieses dann mit der heutigen Welt vergleichen. Dabei sollte man den Blick also auf Auffälligkeiten richten, die auf eine stärkere Kontrolle bzw. einen sich verstärkenden Trend zum Kontrollwahn von heute führen. Wie lange ist es also üblich, Videoüberwachung einzusetzen? Wie wurde die Angst in den Jahren seit MK-Ultra geschürt, wieviele Kriege wurden angezettelt, um noch mehr Angst und Schrecken in der Welt zu verbreiten und dadurch die eigentlichen Zielpersonen – nämlich zuerst die westliche Welt – in die von MK-Ultra gewünschte Richtung zu bugsieren?

Bei diesem Gedankengang fiel mir auf, daß es in der westlichen Welt – und erst danach weltweit? – dazu gekommen ist, daß sich ein Glaube an die Technologie entwickelt hat – oder vielmehr, daß dieser Glaube gezielt durch MK-Ultra entwickelt worden ist?! Die Frage scheint also zu eine Art Matrixfrage zu werden, die Frage, wie weit jemand, der sich in der (wie auch immer gearteten) Matrix befindet, diese als solche erkennen und sich aus ihr befreien kann! Wann hat die Matrix begonnen – und von welcher Matrix ist hier genau die Rede? Denn als erstes läßt sich ja feststellen, daß wir uns in einer – wie auch immer gearteten – Matrix befinden, die unsere Vorstellung einschränkt. Wir müssen also unsere Vorstellung über die Begrenzungen unserer der Matrix in der wir uns befinden hinaus entwickeln!

Ein Teil dieser Überlegung ist die Idee, daß wir die Vorstellung entwickeln, daß wir wie Computerprogramme sind, die anfangen die Frage nach dem „User“ (um mit der Idee von ‚Tron vs. MCP‘ aus den 19achtzigern zu arbeiten) und dem Programmierer zu stellen. Eine mögliche Antwort ist meiner Meinung nach, daß der „User“ wir selbst, also unsere Bewußtsein sind (ich gehe davon aus, daß das Wort „Bewußtsein“ ein Singularetantum ist). Nun giebt es natürlich Leute, die sich daran schwer thun, mir zu folgen – vor allem, wenn ich solch alte Schreibweise verwende. Aber laßt euch nicht abschrecken ;)

Meiner Meinung nach ist es also so, daß wir uns in einer Art Matrix befinden, die durch MK-Ultra erzeugt worden ist und die nicht mehr die wirkiche Welt darstellt und trotzdem ist diese Welt, die wir als Realität vorgestellt kriegen, alles was wir haben. Auch wenn sie letztlich nichts ist. Wir haben also nichts. Und wenn wir nichts haben, können wir auch nichts verlieren. Außer unseren falschen Vorstellungen, die auch gelegentlich als Illusionen bezeichnet werden. Mittlerweile finden wir uns also in einer Existenzfrage wieder und das mag manch einen ängstigen, doch Rettung naht xD. Seid also unbekümmert.

MK-Ultra verwendet also unseren sexuellen Trieb gegen uns alle. Wie? Indem es zuerst hingeht und uns einzureden versucht, daß die Sexualität das wichtigste in der Welt wäre. Wie? Indem die Werbung uns einredet, daß es wichtig sei, daß alles was wir tun und haben „sexy“ sein muß! Überall tauchen auf einmal sexuelle Anspielungen auf, um auch die letzten halbwegs gesunden Menschen in den Bann von MK-Ultra zu ziehen. Denn es geht bei diesem Mindgame (remember: „Now it’s a mindgame“, Babylon 5) darum, die Aufmerksamkeit der Betrachter in eine bestimmte Richtung zu lenken. Wir werden also alle zu Soldaten in einem Bewußtseinskrieg gemacht, dessen Schlachten unsere Streitereien über Sittlichkeit und Anstand sind. Wo der Fernseher zur Hauptwaffe der Menschenfeinde geworden ist. Switch it off! Mehr als 3 Millionen Engländer sind „offline“ gegangen vor einiger Zeit (Quelle: http://iamthewitness.com/)! Meldet eure Fernseher und Radios und Zeitungen ab, da wird eh nur Müll gesendet, der nur diesen Menschenfeinden und ihrem Projekt MK-Ultra dient! Jeder Pfennig, den die kriegen, wird von denen eingesetzt, um die Menscheit weiter zu versklaven!

Was ist in den Augen der Menschenfeinde ein Transvestit? – Eine Geldquelle! Nichts anderes!
Was ist in den Augen der Menschenfeinde gleichgeschlechtliche Ehe? – Eine Werbemaßnahme! Nichts anderes!
Was ist in den Augen der Menschenfeinde eine Vergewaltigung? – Ein Erfolgserlebnis! Diese perversen Bastarde freuen sich doch, wenn sie sehen, daß ihre MK-Ultra-Propaganda wirkt!
Was sind in den Augen der Menschenfeinde SM, Sexspielzeuge und alles pornographische Material? – Eine weitere Geldquelle und eine Grundlage für die Umsetzung ihres Kontrollwahns! Verdammt nochmal!
Was ist in den Augen der Menschenfeinde Homosexualität? – Ein erster Erfolg darin, die Menschheit auf „Sex als Lebensgrundlage“ zu programmieren! Erkennt das endlich! Denkt mal an was anderes als an Sex!

MK-Ultra setzt also unser grundlegend vorhandes Bedürfnis nach sexueller Befriedigung duch Perversion des selben ein, um die Menschheit in die Selbstvernichtung zu führen.

Soweit erstmal meine bisherigen Erkenntnisse. Falls ihr alles bis hierhin gelesen habt, danke ich euch für euere Geduld und euer Interesse und hoffe, daß ich euch ein paar Ansätze für eigene Ideen liefern konnte.

Künstliche Wolken / Chemtrails – Linkvorstellung

Posted in Chemtrails, Wettermanipulation with tags , , , , , , , , on 15/11/2012 by Abbadon1701

Beim Überprüfen meiner Linksektion stieß ich jüngst auf den Internetauftritt „Sauberer Himmel„. Diese Seiten widmen sich speziell der Thematik Geo-Engeneering und Chemtrails. Zwar wird hier davon ausgegangen, daß es sich z. B. bei Brustkrebs um eine rein physikalische Körperreaktion handle, was meiner persönlichen Meinung entgegensteht und ein völlig anderes Thema ist, aber es ist wichtiger, daß es hier einen rechtlich fundierten Widerstand gegen die chemische Verseuchung unseres Himmels bzw. unseres gesamten Heimatplaneten gibt.

Das wichtigste ist die Aufklärung über die Tatsache, daß es unnatürliche Wolken gibt. Dadurch wird vor allem auch dem Ottonormalverbraucher die Möglichkeit gegeben, sich ernsthaft mit dem Problem zu befassen, was ich als äußerst wichtig erachte.

Mal wieder Chemtrails…

Posted in Bewußtsein, Chemtrails, Wettermanipulation with tags , , , , , , , , , , , , on 25/01/2012 by Abbadon1701

Ein leidiges Thema, wie ich irgendwann mal schrieb. Und leider eines, das Verschlimmerung aufweist – aber zum Glück schafft sich die Dualität immer beide Seiten… irgendwie, wie auch immer!

Menschen wollen immer alles kontrollieren und erheben in ihrer Arroganz dann den Anspruch, sie seien selbst verantwortlich… aber das Universum bzw. die in ihm wirkende Gesetzmäßigkeit, die den Namen „Dualität“ erhielt, „denkt“ sich, „was soll’s?!“.
Das ist, als wolle ein Maschinengewehr, daß es zum Töten, oder zum Zerschießen eines Schlosses genutzt werde – doch darauf hat das Werkzeug keinen Einfluß! Menschen sind sicherlich keine Werkzeuge, aber das ist ein ganz anderes Thema!! Es geht lediglich um die Tatsache, daß sie in ihrer mit Arroganz vermischten Blindheit derart absolut davon überzeugt sind, daß irgendetwas so sei, wie sie es lediglich glauben können!!! Sie sollten endlich mal einsehen, daß sie nichts, aber auch überhaupt garnichts aus ihrer körperlich und geistig beschränkten Perspektive heraus erkennen können, außer eben, daß sie beschränkt sein müssen und tatsächlich überhaupt nichts wissen können (außer vielleicht in der Mathematik, aber die ist ja ein definiertes Konstrukt, das sich lediglich selbst beweist!).

So, aber zurück zu dem eigentlichen Thema des Artikels (auch wenn es dabei eigentlich genau um diesen Kontrollwahn der Menschheit geht, den ich grade beschrieb). Mir ist da eine Seite mal wieder ins Gedächtnis gerufen worden, die sich sehr ausführlich mit dem gesamten Themenbereich der in die Erdatmosphäre ausgebrachten Substanzen, deren Folgen für die Umwelt (einschließlich der Menschen) und Begründung seitens derer, die Gajas Himmel verseuchen wollen befaßt: http://www.chemtrails-info.de/

Die Seite und ihr Inhalt sind leider schon wieder etwas älter, jedoch zeigt ein geschulter Blick zum grau-blauen Himmel über uns, daß ihre Aktualität niemals größer war!

Möglicherweise ist einigen aufgeweckteren meiner Leser schonmal aufgefallen, daß der Himmel an den Tagen während der Luftraumsperrung wegen den Ausbrüchen der isländischen Vulkane Eyjafjallajökull und Grimsvötn in 2011 ein erheblich tieferes Blau aufwies, daß aber schon vor der offiziellen Flugfreigabe wieder gesprüht worden ist.

Chemtrails, was ist das überhaupt und was soll DAS?!

Posted in Chemtrails, Wettermanipulation with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 24/09/2010 by Abbadon1701

Chemtrails sehen für das ungeübte Auge erstmal nach gewöhnlichen Abgasstreifen aus, die von Strahltrieblern ausgebracht werden.

Sie lassen sich erst nach einer kurzen Zeit von einander unterscheiden. Denn Abgasstreifen verschwinden in relativ geringer Entfernung vom Flugobjekt und verharren scheinbar auf ihrer Position bis sie weg sind, während Chemtrails sich in ihrer Breite verändern, Wolkenbildung begünstigen oder verhindern, auffällig grell und weiß sind und vermutlich aus Barium- und Alluminiumverbindungen bestehen.

Da man mittels Chemtrails Wolkenbildung begünstigen oder beeinträchtigen kann, wirken Chemtrails sich folglich auf das Wetter aus. Eine solche absichtliche Veränderung der Wetterverhältnisse bezeichnet man gemeinhin als Wettermanipulation. Wettermanipulation ist jedoch seit langer Zeit illegal bzw. strafbar. Würde sie also von jemandem betrieben, so würde er sich strafbar machen.

Offiziell gibt es also keine Wettermanipulation, weil diejenigen, die soviel Geld haben, daß sie die entsprechenden Flüge finanzieren könnten auch soviel Ahnung und Wissen haben, daß sie sich der Konsequenzen bewußt sind, die es hätte, wenn sie ihre illegalen Handlungen zugeben würden. Daher werden jegliche Versuche, in diesem Bereich Aufklärung in wissenschaftlichem Stil zu betreiben mit aller Härte verhindert. Leute werden entlassen, wenn sie die „falschen“ Fragen stellen, Beweise werden vernichtet..

Aber daß man mal zum Himmel sieht und ihn mit klarem Verstand beobachtet, das kann niemand verhindern.. zumindest nicht ewig.

Chemiestreifen am Himmel – ein leidiges Thema..

Posted in alltäglicher Wahnsinn, Bewußtsein, Chemtrails, Wettermanipulation with tags , , , , , , , , , , , , , , , , on 30/06/2010 by Abbadon1701

Es gibt offensichtlich ein (globales) „Wetterprojekt“.

Unter dem Begriff „Chemtrail“ findet man allerhand Informationen über chemische Verseuchung unseres Himmels. Da gibt es Verschwörungstheorien, Hirngespinste, Spinnereien, offensichtliche Desinformation – ABER: Die absolute Tatsache, daß das Wetter manipuliert ist.

Flugzeuge / Strahltriebler hinterlassen unter bestimmten Außenbedingungen Kondensstreifen. In der Wikipedia las ich einst nach, daß diese bei einer Außentemperatur von ca. -40° C dadurch entstehen, daß sich die Luftfeuchtigkeit an die Kohlenstoffpartikel des Abgasstrahls bindet und dort gefriert… soweit alles gut…; mittlerweile ist die Desinformationskampangne leider so weit fortgeschritten, daß man selbst unter dem harmlosen Wort „Kondensstreifen“ diesen Müll findet (nach der Information über die Bedingungen, fängt die Desinformation an, beginnend mit:

„Im weiteren Verlauf wird die Entwicklung des Kondensstreifens von der nach unten sinkenden Wirbelschleppe geprägt. Diese zerfällt nach wenigen Minuten und die vertikale Erstreckung beträgt dann je nach Flugzeugtyp 300 bis 500 m. […]“

So weit, so gut… nur… seit welchem Jahr, verhält sich die Physik anders?:

„[…] Ebenso rufen die dynamischen Vorgänge in besonderen Fällen auch mammatusähnliche Ausstülpungen an der Unterseite hervor. […]

Um es kurz zu machen: ALLE Bilder, die in der Wikipedia unter dem Begriff „Kondensstreifen“ zu finden sind, zeigen ausschließlich Chemtrails! Es findet sich kein einziger gewöhnlicher, harmloser, tatsächlicher Kondensstreifen darunter. Aber die gibt es noch… zumindest wer nicht bloß meine Meinung hier liest, sondern sich auch mal die Mühe macht, tagsüber den Himmel über sich zu beobachten, der wird feststellen müssen, daß es ganz unterschiedlich ist, wie sich das, was Flugzeuge ausbringen verhält. Man muß kein Fachmann sein oder werden, um sehen zu können, daß da irgendwas nicht stimmt.

Aber viel interessanter ist noch, daß an dem Tag, als die Aschewolke ein absolutes Flugverbot bewirkte, es keinen einzigen Chemiestreifen am Himmel über uns gab!

Das ist für mich der Beweis – oder zumindest das Indiz für eine Tatsache:

1. Es gab irgendeinen Grund, weshalb tatsächlich kein Flugzeug starten konnte / durfte (allerdings nur an einem einzigen Tag, und zwar am Sonntag!)

Vom Boden aus mit bloßem Auge betrachtet sieht man nun diesen Kondensstreifen. Ein solcher Streifen löst sich relativ schnell wieder auf und man sieht überhaupt nichts mehr vom Abgasstrahl, der Himmel ist wieder so tiefblau wie er es vorher war. Je nach der Höhe des Fluggeräts ändert sich auch die Länge des Kondensstreifens, aber im Endeffekt verhält sich ein Kondensstreifen immer gleich.

Seit dem Jahre 2006, in dem ich zum erstenmal von diesen „Chemtrails“ gehört habe, beobachte ich den Himmel über mir noch intensiver. Und es scheint mir, als würden alle anderen immer mehr in geduckter Haltung durch die Gegend schleichen, den Blick ständig zu Boden gesenkt, als würden sie fürchten, daß sie geschlagen würden, wenn sie mal aufsehen oder gar den Himmel anschauen. Die Leute laufen wie Feiglinge herum. Zu feige, um nach oben oder wenigstens gradaus zu sehen. Ist ja klar daß keinem auffällt, wie mehr und mehr der Himmel über uns an Bläue verliert und und statt dessen immer grauer wird.

Mit Ausreden fällt es ihnen dann auch nicht schwer. „Ach, ich hab soviel zu tun, um meinen ‚Job‘ zu behalten, da hab ich keine Zeit und Lust mich mit sowas unsinnigem wie ‚Chemtrails‘ zu befassen!“ Und genau darauf setzen diejenigen, die diese Sauerei veranstalten. Darauf, daß ein jeder treudoof wegsieht, „bloß den lieben Frieden wahren!“, denkt und sich nicht dafür interessiert, daß uns nach und nach ALLES genommen wird. An unseren Rechten wird ja sowieso gereht was das Zeug hält, seit dem Fall der Bundesrepublik Deutschland 1989… aber das ist ein anderes Thema, das zwar in gewisser Weise auch damit zusammenhängt, aber… nicht jetzt. Später… später vielleicht.

Zurück zum Thema Chemtrails…:

Seit 2006 weiß ich persönlich von Chemtrails, andere wissen sicherlich länger davon und 1999 hab ich selbst in der Schule etwas ähnliches vorgeschlagen… seit 1910, ’20 oder ’30 gibt es Theorien zur Wettermanipulation, die jedoch nutzbringend sein sollten, ging es Viktor Schauberger Wilhelm Reich doch darum, die Lebenssituation der Afrikaner in trockenen Gebieten durch mehr Regen zu verbessern. Aber er arbeitete mit Orgon, dessen Mangel, laut seiner Theorie, „schlechtes“ Wetter hervorruft.

In Chemtrails befinden sich meiner Information zufolge Barium und Aluminium als Hauptbestandteile, das ganze jedoch als Aerosol aufbereitet (in einer Folge von „Stargate Atlantis“ haben die Menschen den Wraith übrigens beigebracht, wie man eine Substanz mit einem Aerosol gemischt in feindlichen Schiffen als Waffe nutzen kann, für alle andern Fans der Serie… in der über Atlantis selbst bei den Außenaufnahmen auch meistens Chemtrails zu sehen sind ;)), so daß wir es einatmen können, ohne zu bemerken, wie wir Gift mit jedem Atemzug inhalieren.

Aber: Was kann man dagegen tun?

Sich aufregen? Ja, sicherlich, das tu ich auch *gg*. Man kann Plakataktionen starten, um die Bürger (Menschen mit Personenausweisen) und das Personal (Objekte mit Personalausweisen, auf denen sich hinten ein stilisierter Baphomet befindet… ich bin auch ein solches Objekt ;)) im ersten Schritt breitflächig aufzuklären (so wie das in Österreich geschehen ist –> CropFM, in einer der Sendungen wird auf die Plakataktion hingewiesen);. Aufklärung ist in unserem Informationszeitalter ohnehin einer der wichtigsten Schritte zur Veränderung der aktuellen Situation. Wenn viele davon wissen, können sie darüber miteinander reden und sich austauschen. Wenn sich genügend Unbehagen breit gemacht hat, kann man dann rechtliche Schritte gegen die illegale Wettermanipulation vornehmen und diesem Wahnsinn hoffentlich ein Ende bereiten.

Also: Bleibt wachsam und klärt jeden auf, der dem zugänglich ist und der dem Wahnsinn der Massenmanipulation durch die Medien noch nicht völlig anheim gefallen ist. Die Zeit mag drängen, aber das Gesetz wird sich Raum schaffen… so oder so. Die menschliche Plage führt erst seit lächerlichen 2.000 Jahren Gesichtsbücher. Dieser wundervolle Planet jedoch existiert schon um vieles länger und das Universum ist Milliarden von Jahren alt… gemessen daran sind wir hier nur ein juckender Mückenstich am linken Unterarm! Das geht schnell vorbei! :D – Und Zeit ist relativ, nicht nur bei relativistischen Geschwindigkeiten, sondern auch nach der akuten Wahrnehmung (seht Euch mal „The Illusionist“ an, der Film ist gut ;))

P.S.: Rechtschreibkorrekturen und Links soweit erfolgt ;)

P.P.S.: In mea culpa, in mea maxima culpa!

(Es war Wilhelm Reich und nicht Viktor Schauberger, der sich mit Wettermanipulation auseinandersetzte.
Es war Wilhelm Reich und nicht Viktor Schauberger, der sich mit Wettermanipulation auseinandersetzte.
Es war Wilhelm Reich und nicht Viktor Schauberger, der sich mit Wettermanipulation auseinandersetzte.
Es war Wilhelm Reich und nicht Viktor Schauberger, der sich mit Wettermanipulation auseinandersetzte.
Es war Wilhelm Reich und nicht Viktor Schauberger, der sich mit Wettermanipulation auseinandersetzte.
Es war Wilhelm Reich und nicht Viktor Schauberger, der sich mit Wettermanipulation auseinandersetzte.
Es war Wilhelm Reich und nicht Viktor Schauberger, der sich mit Wettermanipulation auseinandersetzte.
Es war Wilhelm Reich und nicht Viktor Schauberger, der sich mit Wettermanipulation auseinandersetzte.
Es war Wilhelm Reich und nicht Viktor Schauberger, der sich mit Wettermanipulation auseinandersetzte.
^^ :D)