Warum am 21. Dezember nichts passierte

Aus dem Newsletter von Siegfried Trebuch vom 31.01.2013:

Warum am 21. Dezember nichts passierte

Der von vielen mit großen Erwartungen verbundene 21. Dezember 2012 liegt nun hinter uns. Die Palette der prophezeiten Szenarien reichte von kataklysmischen Erdveränderungen wie Erdbeben, biblischen Fluten bis hin zum Polsprung. Sogar die Massenmedien sind im großen Stil auf diesen Zug aufgesprungen und haben das Thema prägnant auf das vermeintliche Ende des Mayakalenders und einen damit einhergehenden Weltuntergang reduziert. Für sie war es eine willkommene „Sau“, die man wieder einmal durch den Mediendschungel treiben konnte.

Anders waren die Erwartungen in manchen esoterischen Kreisen gelagert. Dort rechnete man mit einem spontanen Aufstieg der Menschheit in die fünfte Dimension, sozusagen dem Ausbruch des Paradieses auf Erden über Nacht. Ob die Menschheit dafür überhaupt reif wäre, steht auf einem anderen Blatt.

Nun ist der 21. Dezember 2012 vorbei und wie wir wissen, ist von alldem nichts eingetreten. Die Welt dreht sich noch und die Dinge gehen scheinbar ihren gewohnten Lauf. Nüchtern betrachtet können wir froh sein, dass es zu keinem Polsprung, Erdbeben oder massivem Sonnensturm kam, denn dann hätten wir jetzt mit äußerst unangenehmen Folgen und viel Leid zu kämpfen. Das blieb uns, Gott sei Dank, erspart.

So gesehen haben die Recht behalten, die davon ausgegangen sind, dass der 21.12.2012 ein Tag wie jeder andere sein wird. Nichts hat sich verändert. Aber können wir uns darüber wirklich freuen? Was ist mit der traurigen Realität: Kriege, Verarmung, Ausbeutung, Umweltzerstörung, Machtmissbrauch etc.?

Es ist nur allzu menschlich, dass wir uns ein Ende all dieser belastenden Umstände wünschen, die mittlerweile fast unerträgliche Ausmaße angenommen haben. Was also wäre schöner, wenn über Nacht das Paradies ausbräche, sich alle Probleme in Wohlgefallen auflösten? Das Wunder ist jedoch ausgeblieben. Was bleibt ist Ernüchterung und Enttäuschung.

Ist am 21. Dezember wirklich nichts passiert? Im Außen vielleicht nicht, aber im Bewusstsein vieler Menschen ist die Illusion einer spontanen Erlösung von Außen zusammengebrochen. Sie wurden ent-täuscht, von einer Täuschung befreit. Wieder einmal wurden Häuser auf Sand gebaut, die durch die Flut enttäuschter Hoffnungen weggespült wurden. Das ist zwar im ersten Moment schmerzhaft, doch gleichzeitig liegt darin eine große Chance:

Wahre Erlösung muss zuerst im Innen geschehen, damit sie sich auch im Außen manifestieren kann. Es reicht nicht, zuzusehen und zu warten, was die Zukunft bringt. Das Paradies fällt uns nicht in den Schoß. Wir sind jetzt mehr denn je aufgerufen, den Entwicklungsweg nach innen konsequent anzutreten. „Mensch erkenne dich selbst“ lautet die Devise. Alles liegt in uns!

Wer eine aktive Spiritualität lebt, seine eigene Entwicklung vorantreibt, geerdet bleibt und nicht auf Wunder von Außen hofft, der baut sein Haus auf Fels, dem kein Sturm etwas anhaben kann. Der Weg ist frei! Machen wir uns auf und leben heute schon die Veränderung, die wir uns für diese Erde wünschen! Wir sind die, auf die wir immer gewartet haben!

Natürlich interessierte uns auch die Meinung der geistigen Welt zum Thema 21. Dezember. Wir haben Kuthumi dazu folgende Fragen gestellt:
Warum ist am 21. Dezember 2012 nichts passiert?
Was hat sich am 21. Dezember auf feinstofflicher Ebene getan?
Wann werden sich die Dinge zum Besseren wenden?
Das komplette Gespräch können Sie hier hören:
Warum am 21. Dezember nichts passierte

Wir sind froh, dass der Hype um den 21. Dezember nun endlich vorbei ist. Jetzt können wir den Fokus wieder auf das wirklich Wichtige richten: Die Arbeit an der spirituellen Entwicklung des Menschen.

Mit herzlichen Grüßen,
Siegfried Trebuch
Gaby Teroerde

Neue Termine:

„EIN ABEND FÜR DIE SEELE“ AM 1. März 2013
„EIN ABEND FÜR DIE SEELE“ AM 3. Mai 2013
„EIN ABEND FÜR DIE SEELE“ AM 7. Juni 2013

INTENSIV-SEMINAR:
„PERSÖNLICHE REINIGUNG UND LOSLASSEN ALTER LASTEN“

SiegfriedTrebuch.com
GabyTeroerde.com
Bewusstseinsentwicklung.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: