2012 vorverlegt und doch kein Weltuntergang — OOOhhh, wie schade :P

So ihr kleinen … Leute – ihr hattet alle gehofft, daß diese schöne neue Welt mit dem Ende des Mayakalenders untergehen würde? Überraschung! Sie steht noch :P

Ja, so ist das. Die Welt steht immer noch und niemand interessiert sich so wirklich dafür, was in dieser Welt alles schief läuft. Niemand? … Doch, einige schon. Natürlich viel zu wenige, die meisten „leben“ in ihrer eigenen kleinen Welt und glauben, daß nichts passieren könnte, daß die Weltwirtschaft einfach nur so vollkommen grundlos derartig kaputt ist. Aber es gibt Zentralbanken und solange es die gibt, drucken die auch „unser“ Geld. Gegen Zins, versteht sich. Doch wie zahlt ein Staat – ach ja, richtig, dieses Geld leiht sich der „Staat“ von ihnen… naja, leihen ist ja auch nicht ganz richtig… sogar total falsch, denn eine Leihe ist immer unentgeltlich. Deswegen heißt es leihen. Es ist die Aufnahme von Krediten. Oder so… Jedenfalls braucht der Staat ein Bürgen – und das sind wir, die Bürger. Wir sind der Gegenwert bzw. wir erbringen bzw. erwirtschaften die Gegenleistung… da wir allerdings auch nur juristische und keine natürlichen Personen sind (laut Gesetz), könnte man natürlich auch sagen, daß wir der Gegenwert wären, aber das führt zu weit von diesem Artikel weg ;)

Also, irgendwann 1920, sah es wirtschaftlich zuerst recht gut aus, doch dann kam die große Krise.

Diese Krise wurde vom selben Menschenschlag gemacht, wie die heutige.

Es sind diejenigen, die das Geld drucken dürfen. Lest bitte selbst nach, seit wann die Federal Reserve Bank in Amerika das Geld drucken darf, das dürfte dann auch dahin weiterführen, wie die Zentralbanken entstanden, was deren Aufgabe ist und letztlich kann es den Wachen dahin führen, zu erkennen, wo der Systemfehler liegt.

Solange dieses System hier fortbesteht, gibt es keine Möglichkeit für den Einzelnen, etwas zu verändern, noch kann sich die gesamte Welt weiterentwicklen. Tatsächlich hat die Weiterentwicklung, der tatsächliche Fortschritt schon lange vor dem ersten Weltkrieg geendet, denn tatsächlicher Fortschritt kann nur stattfinden, wenn alle Aspekte des Lebens davon berücksichtig werden. Und dazu gehört nunmal alles.

Alles heißt, daß Fortschritt:

die geistigen, mentalen
die physikalischen, technologischen
die politischen
die sozialen
die religiösen

Aspekte beinhaltet.

Doch außer im technologischen Bereich – der nichtmal die Fehlerhaftigkeit seines physikalischen Weltbildes erkennt -, gibt es bis zum heutigen Tage keinen Fortschritt.

Wir hauen uns nur mit immer besseren Waffen die Köppe ein. Aber so gut können diese Waffen und Waffensysteme überhaupt nicht werden, denn wir verwenden ja die falsche Physik… können uns damit nichtmal Gravitation (Erdanzieung) erklären.

Obwohl… Rußland scheint da ein bißchen weiter zu sein, denn sie entwickelten vor nicht allzu langer Zeit Implosionsbomben. Das weist schon darauf hin, daß sie einen Schritt in Richtung „richtige Physik“ gemacht haben. Aber der kalte Krieg ist ja nicht wirklich vorbei (siehe Raketenschild der Amerikaner)…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: