Archiv für November, 2010

Dat wird ja immer schlimmer hier! ^^

Posted in alltäglicher Wahnsinn, Design with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 05/11/2010 by Abbadon1701

Und zwar „hier“ auf WordPress. Nicht, daß man es als seeliger Nicht-Blogger sehen oder ertragen müßte — oder wenn man eben z.B. ein anderes Blogsystem nutzt ; ) –, aber ich als leidender nicht-stimmberechtigter WordPress-Nutzer muß es eben ertragen..

Und was genau ich meine? Daß wordpress.com einfach das interne Design willkürlich nach und nach Belieben ändert. Ich als Nutzer bin also folglich nichts Wert. Meine Meinung und dergleichen interessieren diese Leute nicht. Gut, dann brauchen mich solche Leute natürlich auch nicht zu interessieren..

Das selbe läßt sich im Übrigen natürlich an sehr, sehr vielen anderen Stellen ebenfalls beobachten.

Nehmen wir mal 1und1.de:

Da gibt es seit einiger Zeit einen Webmailer. Als ich meine Mailadresse dort erstellt habe, war noch alles wunderbar. Aber Anfang des Jahres 2010 (nach Gregorianischem Kalender) wurde – ohne daß die große Zahl der Nutzer gefragt worden wäre – ihnen einfach der „Webmailer 2.0“ aufgezwungen !! Dieses „neue Design“ beinhaltet natürlich vor allem eines: eine deutliche Erhöhung der Ladezeit. Es ist seither nicht mehr möglich, sich „mal eben“ an einen beliebigen Rechner zu schwingen und seine Mails abzurufen, sondern man benötigt nun einen Mailclient (warum sagt eigentlich keiner „Internet(z)-Post-Programm“ dazu?), damit man akzeptable Ladezeiten erreicht.

Mein Dank an dieser Stelle an die Linux- und Unix-Gemeinschaft für die Vielzahl freier Softwareprojekte, die ordentlichen Quelltext und gute Bedienbarkeit zu vereinen weiß.

Von dem, was die sog. „Regierung“ der BRD zur Zeit verzapft, will man garnicht erst anfangen, wenn man aufpaßt und sich umsieht. Man muß eben einfach nur hinsehen. Naja, wenn man das ertragen will jedenfalls, ansonsten ist das mit dem „Müssen“ so eh eine Sache ; )

Was die Jungens und Mädels von WordPress allerdings (natürlich ^^) nicht bedenken oder bedacht haben bisher, ist daß so ein Mauszeiger zu einem störenden Objekt werden kann, wenn er dem Blogger die Sicht auf das, was er grade tippt versperrt. Das Ding muß ich jedesmal, nachdem ich (umständlicherweise) in das Fenster geklickt habe, wo ich meinen Artikel verfassen möchte, irgendwohin schieben, damit es mich eben nicht stört.

Erstens kann man meines Wissens nach den Cursor direkt in ein Fenster oder sonstwohin versetzen, wo er grade logischerweise benötigt wird (wenn ich also „Neuer Artikel“ anklicke, werde ich wahrscheinlich erstmal eine Überschrift erstellen wollen und danach werde ich wahrscheinlich meinen Artikel beginnen wollen).

Zweitens kann man mit einem einfachen Befehl dafür sorgen, daß der Mauszeiger zeitweilig verschwindet/ausgeblendet wird.

Und um zum eigentlichen Grund dieses Artikels vorzurücken:

WARUM ZUM HENKER WURDE JETZT SCHON WIEDER DAS DESIGN DES BEREICHS „STATISKTIKEN“ MODIFIZIERT?!

Ich kapier’s nicht. Ich verstehe das einfach nicht. Vielleicht bin ich ja zu dumm, zu blöde, um verstehen zu können, warum es notwendig ist, diese Anzeige dauernd zu verändern. Was ist daran so schlecht, wenn man einen Gesamtverlauf durch Verbinden der Punkte zu einem Graphen verdeutlicht (Version, als ich WordPress zu nutzen begann), daß man jetzt ein Säulendiagramm daraus macht?! Ich meine, für Menschen mit Sehstörungen / ~behinderungen ist es vielleicht noch besser, wenn der Kontrast von unterhalb und oberhalb des Graphen durch Ausfüllung des unteren Bereichs verdeutlicht wird (vor ein paar Tagen noch akut (akut, so wie Kranheiten.. die sind auch „akut“ ^^) war), in Ordnung.. aber ein Säulendiagramm hilft nun wirklich niemandem mehr ^^.

Ganz nebenbei bemerkt, gab es da auch noch Schwierigkeiten mit einigen Themes (dieses Wort in anständige, deutsche Sprache zu übersetzen ist man hier wohl auch zu faul; oder liegt es einfach daran, daß wir diesen verdammten Krieg verloren haben und seither ein weiteres, von Amerika besetztes Land sind?) gab, wie ich mitbekommen habe.

Eine derartige Willkür ertragen zu müssen, ist einfach eine Ungeheurlichkeit!

.. vielleicht ziehe ich irgendwann aus Deutschland weg — nach Nordkorea, dort werde ich mit Sicherheit mehr Freiheit, weniger Willkür und bessere Achtung der Menschenrechte als hier in den Besatzungszonen genießen können!!

Und: Ja, ich weiß, was der Weltöffentlichkeit (genauer gesagt, der westlichen Weltöffentlichkeit) über dieses Land erzählt wird ; ) Und genau deswegen war es mein erster Gedanke, dorthin zu gehen.

Advertisements